Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Aus für Öko-Bibliothek in Kossa
Region Bad Düben Aus für Öko-Bibliothek in Kossa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 19.05.2015
Wird ein Wohnhaus für eine Familie - das Bürgerhaus in Kossa. Quelle: Nico Fliegner

Doch das Objekt ist die längste Zeit Bürgerhaus gewesen. Die Gemeinde will sich von dem Gebäude trennen und hat mittlerweile einen Käufer gefunden. Das bedeutet auch das Ende für Nordsachsens Öko-Bibliothek in dem kleinen Heidedorf, die sich im Dachgeschoss befindet und von der Sächsischen Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau (Sigöl) ehrenamtlich betrieben wird.

"Ich muss das Haus bis Ende April räumen", sagt der Sigöl-Vorsitzende Roland Einsiedel. Dass es eines Tages so weit sein würde, war ihm bewusst. Doch dass es jetzt Knall auf Fall geht, nicht. "Ich weiß nicht, ob ich das schaffen werde." Die Sigöl hatte um Aufschub gebeten. Doch dies sei nicht möglich. Eine Familie mit mehreren Kindern will das Haus kaufen und alsbald nutzen. Einsiedel befürchtet jetzt das Aus, denn geeignete Alternativräume gebe es nicht.

Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) bestätigte indes, dass es einen Kaufinteressenten gibt. Zudem ist er auf der Suche. "Wir haben in der Gemeinde andere Räume frei. Ich führe gerade Gespräche", erklärte der Bürgermeister. Die Öko-Bibliothek, vor acht Jahren mit EU-Fördermitteln aufgebaut, müsse ihren Betrieb nicht einstellen. Alternativstandorte gebe es beispielsweise in Laußig und Authausen, so Schneider. Details klärt der Bürgermeister gerade ab.

Einsiedel hat jedoch wenig Hoffnung, denn zur Bibliothek gehört auch der ökologisch bewirtschaftete Garten nebenan, wo Kinder gärtnern konnten. Regelmäßig kamen auch Kleingärtner vorbei, um in den über 1000 Büchern zu stöbern.

Die Senioren wiederum, die sich ebenfalls in dem Haus regelmäßig treffen, haben bereits ein neues Domizil gefunden. "Wir sind im Kindergarten untergekommen. Das ist gut. Und Sport machen wir im neuen Bürger-Zentrum", sagte Erika Penndorf von den Landfrauen. "Es war doch klar, dass sich die Gemeinde nicht zwei Häuser auf Dauer leisten kann."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.04.2013

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Etwa 30 Männer, Frauen und Kinder folgten am Wochenende dem Aufruf des Schnaditzer Ortschaftsrats zu einem gemeinsamen Arbeitseinsatz. Ein Teil von ihnen tummelte sich im Schlosspark und rückte, mit Laubbesen und Schubkarren bewaffnet, Unmengen von Laub zu Leibe.

19.05.2015

Das Mühlenhäuschen an der Bockwindmühle Fiehn in Authausen war am Sonnabend in fester Hand von Sächsischen Landfrauen. Der Landesverband hatte nach 2010 zum zweiten Mal ins Heidedorf zur Landesvertreterinnenversammlung eingeladen.

19.05.2015

Die Touristinformation in Bad Düben begrüßt seit dem 8. Januar die Besucher im Naturparkhaus. Doch nicht alle Gäste finden auf Anhieb die Neuhofstraße. Der Grund: Die gelben Wegweiser mit touristischen Sehenswürdigkeiten, Geschäften und anderen Dingen führen die Besucher nach wie vor zum Paradeplatz.

19.05.2015
Anzeige