Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Authausener pflanzen eine Luthereiche und eine Sängerlinde
Region Bad Düben Authausener pflanzen eine Luthereiche und eine Sängerlinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 19.09.2017
Viertklässler aus der Grundschule Authausen pflanzen eine Luthereiche und eine Sängerlinde im Schulgarten in der Steinerkeide. Quelle: Foto: Steffen Brost
Anzeige
Authausen

Große Pflanzaktion in der Grundschule Authausen. Statt Sachkundeunterricht hieß es Spaten schnappen und ab in die Steinerkeide. Dort haben die Schüler ihren Schulgarten. Und hier wollen sie der Nachwelt etwas von sich hinterlassen. „Wir haben im Unterricht das Projekt Baum behandelt. Es wurden in diesem Rahmen Poster angefertigt, die Schüler haben sich Sprüche zum Thema Baum ausgedacht und so weiter“, erzählte Lehrerin Carola Jakubczak. Auch der Bad Dübener Raik Zenger half mit und brachte eine Luthereiche vorbei. Der kleine Setzling stammt aus den Wittenberger Elbauen und soll jetzt im Heidedorf zu einem stattlichen Baum heranwachsen. „Der Baum soll für alle Menschen im Ort sein und später auch an unsere Klasse erinnern“, sagte Mia Seline Müller.

Männerchor pflanzt Sängerlinde

Zum Pflanztermin im Schulgarten war Ralf Uber aus Authausen mit Mitgliedern des Männerchores dabei. „Wir wollen diese Chance nutzen, um eine Sängerlinde zu pflanzen. Wir arbeiten mit der Grundschule zusammen und hoffen auch auf jungen Nachwuchs“, so Uber. Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen wurden zwei tiefe Löcher in die Erde gegraben und die beiden Setzlinge eingebuddelt. „Eichen und Linden werden viele hundert Jahre alt. Wenn wir mal groß sind, können wir allen erzählen, das wir diese Bäume in unserer Schulzeit gepflanzt haben“, freut sich Mia Seline.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Dübens Heimatverein gibt es seit 25 Jahren. Grund genug, zurückzublicken – auf Geschaffenes wie auch schwierige Zeiten.

21.09.2017

Eine halbe Pfarrstelle in Bad Düben? In der Kurstadt mehren sich die Stimmen, dass dies kein gangbarer Weg ist. Ein Förderverein, der jährlich Spenden sammelt, könnte für eine ganze Dübener Pfarrstelle sorgen. Wie das geht, soll am Montag bei einem Info-Abend erklärt werden.

17.09.2017

Zum 19. Mal fand in Bad Düben das Nordsächsische Erntefest statt. Eingeladen waren auf das Gelände des Heide Spa wieder zahlreiche Direktvermarkter und Händler.

18.09.2017
Anzeige