Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Authausens herrliche Stimmen
Region Bad Düben Authausens herrliche Stimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 19.05.2015
Die Mitglieder des Männergesangsvereins Concordia sind eine eingeschworene Truppe. Jeden Freitag kommen sie zur Probe zusammen. Quelle: Heike Nyari

Nun haben sie an diesem Sonnabend wieder einen Auftritt. Beim Sportfest in Pristäblich werden die Männer unter der musikalischen Leitung von Jens-Uwe Weiß aus Eilenburg einen Teil ihres umfangreichen Repertoires zum Besten geben. Zum größten Teil erklingen deutsche Volkslieder, die von der Schönheit des Sommers erzählen.

Der Authausener Männerchor zählt zurzeit über 21 singende Herren im Alter von 15 bis 75 Jahren. Damit hat sich der Traditionsverein personell erholt, freut sich aber auch weiterhin über interessierte, sangesfreudige Männer, die den Weg in den Verein finden. Die Proben finden jeden Freitag 19.30 Uhr im Bürgerhaus statt. Herren jeden Alters sind gern gesehen.

Jüngster Zuwachs ist der Gymnasiast Johannes Porsch aus Authausen, der im April eine erste Probe absolvierte. Der 15-Jährige ist musikalisch nicht nur familiär vorbelastet, sondern singt auch im Schulchor des Martin-Rinckart-Gymnasiums in Eilenburg. Neben Johannes wirken auch sein Bruder Christopher und sein Vater Sven im Männergesangsverein Concordia mit. 2013 kamen die beiden Herren Olaf Füßler aus Authausen und Patrik Mattersteig aus Görschlitz dazu.

"Seit Januar dieses Jahres ist auch mein Schwiegervater mit dabei", erzählt Vereinsvorsitzender Ralf Uber. Doch für Günther Heßler aus Görschlitz ist das Singen in einem Männerchor nichts Neues. Er war in seiner Jugend schon einmal für eine längere Zeit aktiver Sänger, pausierte jedoch mehrere Jahre.

Einer, der nie den Chor verließ und somit 60 Jahre ein aktiver Sänger ist, ist Otto Mühlner. Als der Authausener dem Männerchor beitrat, war er 14 Jahre alt. Heute, mit 74 Jahren schaut er auf ein langes und erfülltes Leben zurück, das ihn auch immer mit der Musik verband. "Ausschlaggebend war seinerzeit mein Grundschullehrer", erinnert sich Mühlner. Walter Schneider, der ein gewisses Potenzial bei dem Jungen erkannte, gab damals auch den Musikunterricht und leitete den Männerchor bis 1967. Also stieg der Bursche vor sechs Jahrzehnten mit ein und trat somit in die Fußstapfen seines Großvaters Otto, der 1886 zu den Gründungsmitgliedern gehörte. Otto Mühlner ist außerdem Mitglied in der Authausener Blaskapelle, wo er das Tenorhorn bläst.

In zwei Jahren feiern die Concorden, die vierstimmig singen und sich die Bewahrung des deutschen Liedgutes auf die Fahnen geschrieben haben, bereits ihren 130. Geburtstag. Der Wille der Männer, die langjährige Tradition zu erhalten und mit Leben zu füllen, ist groß. Neben dem Einstudieren der Lieder und einigen Auftritten im Jahr, beispielsweise bei einigen Familienfeiern und Jubiläen, kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz.

Musikbegeisterte sollten sich schon jetzt einen weiteren Termin vormerken. Im Rahmen des Musikfestes der Dübener Heide lädt der Männergesangsverein zum Chorkonzert ein. Unter dem Titel "Das deutsche Lied" präsentieren sich sieben Chöre am 27. Juli in der Steinerkeide Authausen. Mit dabei sind auch Sängerinnen und Sänger aus Löbnitz, Mörtitz, Laußig, Bad Schmiedeberg und Muldenstein. Die Veranstaltung beginnt 14.30 Uhr und der Eintritt ist frei.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.07.2014
Von Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seine glorreichen Zeiten hat er längst hinter sich - der Kohlhaasen-Krug in Wellaune. Jene Gaststätte an der Bundesstraße 2 inmitten des Dorfes fristet seit Jahren ein trostloses Dasein.

19.05.2015

Die Tage sind gezählt, die Tanja Becker noch im Naturparkhaus in Bad Düben arbeitet. Am 31. August endet für die 19-jährige Delitzscherin ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ).

19.05.2015

Der Baustart für den geplanten Ringdeich in Gruna verzögert sich leicht. Wie Projektleiter Stefan Hain von der Landestalsperrenverwaltung (LTV) vor Einwohnern sagte, werde der reguläre Baustart im vierten Quartal 2016 erfolgen.

19.05.2015
Anzeige