Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Awo setzt Pflegeheim-Anbau in Bad Düben die Krone auf

Richtfest Awo setzt Pflegeheim-Anbau in Bad Düben die Krone auf

Spätestens der Weihnachtsmann wird wieder durch die Lutherstraße fahren können. Diese ist derzeit noch wegen des Baus eines dreietagigen Pflegeheims in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt voll gesperrt. Doch das 2,5 Millionen Euro teure Projekt liegt nicht nur zeitlich voll im Plan.

Seit Dienstag schwebt der Richtkranz über den dreietagigen Erweiterungsbau für das Pflegeheim der Arbeiterwohlfahrt in Bad düben. Hier sollen ab Sommer 2017 dann 28 Pflegebedürftige ein Zuhauses bekommen.

Quelle: Ilka Fischer

Bad Düben. Zimmerer Peter Czyzewski musste am Dienstagnachmittag in luftiger Höhe des rohbaufertigen Dreigeschossers in der Lutherstraße 7 an seinem vorbereiteten Richtfestspruch nichts ändern. „Nur gut, dass der Bauherr heut, sich über unsere Arbeit freut“, stand da auf seinem Zettel. Mit gutem Recht. Denn zuvor hatte sich Marko Schreiber, Geschäftsführer des Awo-Kreisverbandes Nordsachsen, noch im Erdgeschoss bei rund 50 Bauleuten, Vertretern der Stadt, der Arbeiterwohlfahrt und der Architekten für die bisher gute und vor allem unfallfreie Arbeit bedankt.

Kostenplan geht bisher auf

Die Firma Bau- und Haustechnik Bad Düben habe den Rohbau hochgezogen, Landbau Eilenburg wie geplant bis Mitte November den Dachstuhl fertig gezimmert. „Falls uns der Winter nicht einen ganz dicken Strich durch die Rechnung macht“, so der Geschäftsführer weiter, „wird das Dach nun bis Ende des Jahres gedeckt sein.“ Spätestens zu Weihnachten kann damit dann auch die derzeit noch voll gesperrte Lutherstraße wieder frei gegeben werden.

Einzug im Sommer 2017 vorgesehen

Neben dem Zeitplan, der den Einzug von 28 Pflegebedürftigen im Sommer 2017 vorsieht, sei bisher auch der Kostenplan für das insgesamt rund 2,5 Millionen Euro teure Projekt eingehalten worden. Dies ist angesichts der allerorten anziehenden Baupreise nicht unbedingt selbstverständlich. Wie berichtet, schließt die Awo mit dem Anbau an das bestehende Pflegeheim Lutherstraße 8 bis 11 mit derzeit 55 Plätzen, übrigens nicht nur eine Pflege-Bedarfslücke, sondern architektonisch auch die städtebauliche Ansicht in der Lutherstraße. Die Fassade des dreietagigen Gebäudes wird nach altem Vorbild inklusive der drei Dachgauben errichtet.

Von Ilka Fischer

Bad Düben Lutherstraße 7 51.59213 12.58394
Bad Düben Lutherstraße 7
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.09.2017 - 18:49 Uhr

Der 1.FC Lok Leipzig hat offiziell mitgeteilt, das dass Pokalspiel gegen Niesky gedreht wurde.

mehr