Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Düben: Baugenehmigung für Evangelisches Schulzentrum da
Region Bad Düben Bad Düben: Baugenehmigung für Evangelisches Schulzentrum da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 23.02.2018
Die Tage der Containerlösung sind gezählt. Seit 2016 beherbergt die sogenannte „Gartenschule“ im Dübener Lutherhausgarten die weiterführenden Klassen des ESZ. Quelle: Wolfgang Sens
Anzeige
Bad Düben

Die Zeit des Wartens ist vorbei: Die Baugenehmigung zum Um- und Ausbau des alten Dübener Gymnasiums an der Durchwehnaer Straße liegt vor. Damit kann es jetzt am alten Armee-Gelände endlich losgehen: Die Planer habe ihre Hausaufgaben gemacht, die Ausschreibungen sind fast fertig, Gespräche mit den Gewerken laufen. Da keine Fördermittel fließen, ist die Vergabe der Aufträge relativ schnell und unkompliziert möglich.

Baustart spätestens Ende März

„Wir rechnen damit, dass Ende März der Baustart ist“, sagt Trägervereinsvorsitzender Gisbert Helbing. Der Schulträgerverein hält weiter an seinem Ziel fest, dass die Schüler ab dem Schuljahr 2019/2020 im modernen Schulzentrum mit Gymnasium und Oberschule lernen. Bis 2020 sollen hier am neuen Standort des Evangelischen Schulzentrums (ESZ) über sechs Millionen Euro investiert werden. Helbing reist bereits an diesem Freitag mit dem Dübener Schulleitungsteam zur Bildungsmesse didacta nach Hannover: „Wir suchen schon jetzt die Ausstattung für die Schule aus.“

Infoabend für Eltern am 28. Februar

Wie es inhaltlich am ESZ weitergeht, soll am nächsten Mittwoch um 18 Uhr bei einem Info-Abend allen Eltern und Interessierten vorgestellt werden. Da Kabeldiebe den ursprünglich geplanten Vororttermin im alten Gymnasium-Gebäude unmöglich gemacht haben (es fehlt die Stromversorgung), wird die Veranstaltung nun kurzfristig in den Heide-Spa-Saal verlegt. Schulentwickler Michael Hose will hier zusammen mit dem Kollegium der weiterführenden Schule sowie dem Trägervereinsvorstand das Konzept erklären. Die Schulleitung wird sich mit ihren Aufgabenbereichen vorstellen. Zudem erklärt Architekt Marco Stelzer den Zuschnitt und die Funktionsweise des neuen Schulgebäudes sowie den geplanten Bauablauf.

Neuer Musiklehrer ist ein Coup

Neuer Musiklehrer in Bad Düben: Cristian Mihai Dirnea (35). Quelle: Facebook

Auch beim Personal gibt es am Schulzentrum Neuigkeiten: Zum Start ins zweite Halbjahr wird mit Cristian Mihai Dirnea (35) ein neuer Musiklehrer an der weiterführenden Schule seinen Dienst beginnen. Mit dem gebürtigen Rumänen ist den Dübenern ein kleiner Coup gelungen: Der studierte Pianist war Meisterschüler bei namhaften Klaviervirtuosen und zuletzt als Dozent an der bekannten Musikschule Clara Schumann in Leipzig tätig. Seinen Probeunterricht hat er am ESZ bereits absolviert – beide Seiten sollen begeistert gewesen sein.

Gespräche mit Lehrer-Bewerbern laufen – Interesse bleibt groß

Zudem soll sich im Laufe des Jahres die zuletzt zugespitzte personelle Situation an der Evangelischen Grundschule entspannen. Im Januar hatten mehrere Lehrer ihre Kündigung zum Schuljahresende erklärt (LVZ berichtete). „Wir führen aktuell Gespräche mit Bewerbern für die Grundschule und für die weiterführende Schule. Das Interesse an einer pädagogischen Tätigkeit an unserem Schulzentrum ist nach wie vor groß“, heißt es jetzt in der Mitteilung des Vereinsvorstandes.

Hintergrund zum ESZ Bad Düben

Am 26. Mai 2016 hatte der Trägerverein die Genehmigung für die weiterführende Schule erhalten. Im August starteten dann die Oberschul- und die Gymnasialstufe mit je einer 5. Klasse. Die damals insgesamt 47 Schüler lernten zunächst in Räumen der Grundschule, ab Herbst dann in der Gartenschule im Pfarrgarten. All das ist aber nur eine Übergangslösung. Ab 2019/2020 sollen die ersten Schüler im modernen Schulzentrum umgebauten alten Gymnasium in der Durchwehnaer Straße lernen. Der Schulträgerverein selbst rechnet mit insgesamt zehn Klassen, da die jetzigen Sechstklässler dann schon Achtklässler sind. Über sechs Millionen Euro kostet das Projekt, das der Trägerverein ohne Förderung stemmt. Später soll ein weiterer, rund 3,4 Millionen Euro teurer Anbau mit Mehrzweckräumen, Lernlandschaften, und einem Café entstehen.

Von Olaf Majer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das neue Depot in Gruna hat sich beim Sturm Friederike bewährt. Die 14 aktiven Kameraden haben gute Bedingungen, während die Gemeinde bislang auf einen Teil der Kosten sitzen bleibt.

23.02.2018

Der Biber ist das Wappentier der Dübener Heide. Doch mittlerweile sorgt er für mehr Frust als Freude, weil er mit seinen Stauwerken Bäche zerstört, Überschwemmungen verursacht, Bäume absterben lässt – und jetzt auch Existenzen gefährdet.

24.04.2018

Die Bad Dübener Wohnungsgenossenschaft „Heideland“ will in diesem Jahr 400 000 Euro investieren. Auch personelle Veränderungen gibt es.

23.02.2018
Anzeige