Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Düben: Bienenhäuser aus Stroh und Kuhdung
Region Bad Düben Bad Düben: Bienenhäuser aus Stroh und Kuhdung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 10.01.2019
Werner Wartenburger vom Museumsdorfverein zeigt die traubenförmigen Bienenbeuten auf dem Obermühlen-Gelände in Bad Düben. Quelle: Wolfgang Sens
Bad Düben

Ein etwas merkwürdig anmutendes Gebilde steht auf dem Gelände des Vereins Museumsdorf Dübener Heide in Bad Düben: ein Turm mit Dach, darunter hängen traubenförmige Behältnisse und Seile. Was das ist, lässt sich nur schwer erahnen. Es sind Behausungen für Honigbienen.

Seltene Bienenhäuser

Diese stehen seit dem Sommer im Garten an der Obermühle. Der Bad Dübener Werner Ende hatte sie besorgt, erzählt Werner Wartenburger (70) vom Verein. Die Bienenbehausungen sind eher selten, sie bestehen aus Stroh, Lehm und Kuhdung. An der Unterseite der Körbe befindet sich eine kleine Öffnung. Dort fliegen die Bienen rein und raus. Per Seil können die Bienenbehausungen runter gelassen werden.

Beste Bedingungen für Bienen

Gängig waren solche Korb-Varianten bis ins 19. Jahrhundert. Dann wurden sie von den heute bekannten Bienenkästen abgelöst. Werner Wartenburger, schon seit DDR-Zeiten Hobby-Imker, betreut die fünf Bienenvölker. Pro Volk kann er etwa 60 Kilogramm Honig ernten – eine gute Ausbeute. Die Bienen haben ja auch beste Bedingungen im Obermühlen-Garten. Der ist naturnah angelegt, im Sommer wachsen Blumen, ringsherum gibt es viele Bäume.

Obermühle wird im Mai eröffnet

Sobald die Obermühle nach der aufwendigen Sanierung fertig ist und die Außenanlagen gestaltet werden, wird auch der Garten mit den Bienenbeuten wieder mehr zur Geltung kommen, vielleicht schon am 1. Mai, wenn der Verein die Mühle mit den Schauwerkstätten wiedereröffnen will. Spätestens aber am 10. Juni, dann ist das Museumsdorfgelände zentraler Austragungsort des Mühlentages in Nordsachsen. Besucher können sich an diesem Tag nicht nur über das alte Handwerk in der Dübener Heide informieren, sondern auch über die Imkerei und die auffälligen Bienenbehausungen. Und gewiss werden dann die Bienen auch schon fleißig unterwegs sein, um Pollen und Nektar zu sammeln.

Von Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Bad Dübener Neujahrsempfang im Heide Spa sind über 200 Gäste dabei gewesen. Das Bild, das für einen guten Zweck versteigert wurde, bleibt in der Kurstadt.

10.01.2019

Pünktlich zum neuen Jahr startet das Naturparkhaus Bad Düben mit seiner ersten Ausstellung. Die Künstlergruppe um die Sprottaerin Andrea Helfer-Thiemecke stellt aus.

09.01.2019

Schwerer Unfall am Montagabend in Bad Düben. Auf der Schmiedeberger Straße wurde eine Frau von einem Auto erfasst. Sie starb noch an der Unfallstelle. Der Unfallfahrer hatte 1,22 Promille intus.

08.01.2019