Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Düben empfängt Gäste aus EU-Ländern
Region Bad Düben Bad Düben empfängt Gäste aus EU-Ländern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 08.08.2017
Die Bad Dübener Oberschüler Emelie Schulze, Marie Christin Jost, Elisa Lachmann, Linda Peters und Maxi Christ (von links) nahmen mit anderen Mitschülern im Rahmen eines Neigungskurses am Erasmus plus Projekt teil. Quelle: Steffen Brost (Archiv)
Anzeige
Bad Düben

Gerade erst hat das neue Schuljahr begonnen, da planen die Verantwortlichen in der Bad Dübener Oberschule die ersten Höhepunkte. Im September erwartet die Schule Besuch von einer Delegation aus Polen, Frankreich, Slowenien und den Niederlanden. Eine Woche wollen alle Beteiligten an einem EU-Programm namens Erasmus plus arbeiten. Die Kurstädter sind eine von insgesamt drei sächsischen Schulen, deren Projekt genehmigt wurde.

Öko-Themen im Fokus

Gemeinsam mit den Gästen wollen sich die Dübener mit ökologischem Landbau, Lebensmitteln, fairem Handel und gesunder Lebensweise beschäftigen. Der Titel des Projektes nennt sich „So wie wir heute gestalten, wird unsere Zukunft sein“. „Jede Schule sucht sich aus den einzelnen Bereichen ein Thema für sich heraus und wird daran arbeiten. Gestützt wird die ganze Sache vom Schüleraustausch. Jeder soll in den beiden Projektjahren jeden besuchen und gemeinsam an den jeweiligen Projekten mitarbeiten“, sagt die Projekt-Verantwortliche Petra Wolle, Lehrerin an der Oberschule.

Konkrete Ideen zur Programmumsetzung wurden bereits zu Papier gebracht. „Wir wollen beim Treffen der Schüler auch den ökologischen Bauernhof Prautzsch in Krippehna besuchen. Des Weiteren wollen wir ein Kochbuch erstellen und das Zusammenspiel zwischen Sport und gesunder Ernährung untersuchen. Natürlich kommt auch das Kulturelle nicht zu kurz. Einen Tag werden wir nach Berlin fahren und uns die Hauptstadt anschauen“, so Wolle.

Klassen 7 bis 9

Zielgruppe des Projektes sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 9. Dass sich Geduld und Ideen auf jeden Fall auszahlen, haben die zurückliegenden Sokrates- und Comenius-Projekte, die sich mit Ökologie und Recycling beschäftigten, und deren Ergebnisse gezeigt. Dass sich die Bad Dübener Oberschule seit dem Jahr 2014 auch als Europa-Schule bezeichnen darf, ist ebenso ein Ergebnis der EU-Projekte sowie zahlreicher internationaler Austauschmaßnahmen. Bereits seit 15 Jahren engagiert sich die Einrichtung für die von der Europäischen Union eingerichteten Programme mit dem Ziel, die Zusammenarbeit von Schulen aller Schulstufen und Schulformen innerhalb der EU sowie die Mobilität von Schülern und Lehrern zu fördern.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo kracht es im Verkehr in Nordsachsen am häufigsten? Vertreter von Landratsamt, Polizei und Kommunen sitzen regelmäßig zusammen, werten Daten und Fakten aus, schauen sich Problem-Stellen an, regen Änderungen in der Verkehrsführung oder bei der Beschilderung an. Was Autofahrer subjektiv als Schwerpunkt ansehen, muss aber nicht zwangsläufig einer sein.

12.03.2018

Die beiden kleinen Gewerbegebiete machen es dem Großen vor: Sie sind nahezu komplett ausgelastet. Doch auch im Süd-Osten lässt es sich gut produzieren, verkaufen und handeln. Doch die 18 Firmen könnten noch neue Nachbarn vertragen.

10.08.2017

Der Wohnungsbrand am Sonnabend in der Stadt Bad Düben sitzt den Bewohnern noch in den Knochen. Die Mieter gehen damit ganz unterschiedlich um. Während eine Bewohnerin nur noch weg will, bleibt eine andere vor Ort, eine dritte Partei wartet ab.

07.08.2017
Anzeige