Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Düben feiert 100 Jahre Kur: Ein Bademeister wird zum Botschafter
Region Bad Düben Bad Düben feiert 100 Jahre Kur: Ein Bademeister wird zum Botschafter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 19.05.2015
Das Logo für das Festjahr 2015 in Bad Düben. Quelle: Claudia Müller

Bei der Suche nach einem passenden Namen waren die Dübener in den vergangenen Wochen aufgerufen, Ideen zu benennen. Zwar war die Resonanz etwas schleppend. Jetzt aber ist eine Entscheidung gefallen, ist das Moor, um das sich alles dreht, im Namen fest verankert.

Fest steht mittlerweile auch, unter welchem Logo das Fest firmieren soll. Claudia Müller von der Werbeagentur Karambolage-Media entwarf die Grafik, die neben der Silhouette der Stadt den Schriftzug 100 Jahre Kur zeigt. Das Logo wird sich auf offiziellen Schreiben der Verwaltung ebenso wiederfinden wie auf Flyern, Programmen und ähnlichem. "Auch Merchandising-Produkte soll es geben", so Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

Dass ausgerechnet ein Mann für dieses Fest wirbt, ist kein Zufall. "Wir haben uns bewusst für einen Herrn entschieden und Rudolf Scheeren auch ganz gezielt angesprochen", so die Bürgermeisterin. Es musste schließlich jemand sein, der die Zeit habe, die Stadt nach außen zu vertreten. Der 67-jährige Rentner ist in Düben bestens bekannt, leitet seit vergangenem Jahr den Heimatverein. Dass Düben feiert, soll über die Grenzen hinaus bekannt werden. Scheeren wird auf Messen und Ausstellungen als Bademeister für das Fest werben und soll so Gäste in die Kurstadt locken.

In der Stadtverwaltung sind die Vorbereitungen angelaufen. Regelmäßig tagt eine Arbeitsgruppe. In der wirken Stadträte und Vertreter anderer Institutionen mit, um das Programm für das nächste Jahr zu planen, das komplett im Zeichen des Jubiläums stattfinden soll. Erste Termine stehen fest. Beim Neujahrsempfang werde der Anlass thematisch sicher eine Rolle spielen, so Münster. Am 20. März soll es die offizielle Auftaktveranstaltung für geladene Gäste im Heide Spa geben, kulturell umrahmt von der Kurrende. Auch das Stadtfest steht im Zeichen des Kur-Jubiläums. Möglichkeiten ergeben sich unter anderem bei der Gestaltung des Gesundheitsmarktes und des Bühnenprogramms. "Wir wollen auch den Kurpark mit einbeziehen", sagt Astrid Münster.

1913 wurde in Bad Düben erstmals nach Moor gebohrt. Danach erfolgte die Gründung der Kurgesellschaft, dann trafen die ersten Kurgäste in Düben ein. Die offizielle Eröffnung des Moorheilbades datiert vom 15. Juli 1915. In Anlehnung an dieses Datum zeigt das Landschaftsmuseum Dübener Heide ab 12. Juli eine neue Ausstellung rund um das schwarze Gold und das Kurwesen. Im September soll es zudem eine Schau von Rainer Gottwald im Naturparkhaus geben. Thematisch wird sich diese ebenfalls mit der Kur und ihrer Geschichte sowie der Muldebrücke beschäftigen.

Auch das Dübener Landschaftstheater taucht im Veranstaltungsreigen auf. Für kommendes Jahr planen die Macher einen Western in der ehemaligen Heide-Kaserne. Die Workshops haben bereits begonnen. Aufführungstermine sind Ende August und Anfang September. Zudem sollen die Kurkonzerte am Kurhaus eine inhaltliche Aufwertung erfahren. Geplant seien zudem Lesungen und Fachtagungen für Touristiker. Für September ist ein das Fest der 1000 Lichter im Kurpark vorgesehen. Krönender Abschluss soll ein Konzert mit dem Leipziger Sinfonieorchester am 13. November im Heide Spa sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.11.2014
Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine alte Dame wird aus ihrem Dornröschenschlaf wachgeküsst. Viele Jahre diente das ehemalige NVA-Klubhaus in Bad Düben als Location von Diskotheken. "Tatüü" und "Galaxy" waren die bekannten Namen, die in den 1990er-Jahren mehrere Tausend Tanzwütige aus der ganzen Region Wochenende für Wochenende anzogen.

19.05.2015

Unter der Überschrift "QuerBeet - Gemaltes und Gespachteltes von Cornelia Hohenstein Scheer" wird am Freitag eine neue Ausstellung im Naturparkhaus in Bad Düben eröffnet.

19.05.2015

Der Heidepreis 2014 geht an die 18-jährige Jessica Preuß aus Lubast. Wie der Verein Dübener Heide gestern mitteilte, habe sich die junge Frau als Ideengeberin und Organisatorin der "Lubaster Waldläufe" verdient gemacht, die in diesem Jahr zum dritten Mal durchgeführt wurden.

19.05.2015
Anzeige