Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bad Düben macht sich für die Zukunft fit - Stadtrat stimmt für Erstellung eines Strategiepapiers

Bad Düben macht sich für die Zukunft fit - Stadtrat stimmt für Erstellung eines Strategiepapiers

Die Kurstadt macht sich für die Zukunft fit. Einstimmig haben jetzt die Stadträte für die Erarbeitung eines Papiers "Bad Düben 2030 - Visionen und Strategie" votiert.

Bad Düben. Eine entsprechende Beschlussvorlage hatte die CDU-Fraktion in den Stadtrat eingebracht. "Die Reaktion darauf war bisher bei allen Stadträten positiv. Es soll nun auch durch alle Fraktionen umgesetzt werden", sagt Initiator Gisbert Helbing (CDU). Konkret gehe es darum, in kleiner Gruppe nicht nur das, was heute vorstellbar scheint, zu beschreiben. "Wir wollen uns hier durchaus auch mal mutig, und vor allem ohne uns schon vorher auszubremsen, Idealzustände und Visionen vorstellen."

Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) begrüßte das Ansinnen, auch "weil man oft geneigt ist, ob bei Gemeindefusionen oder Schulentwicklung, sich von den gesetzlichen Rahmenbedingungen zu sehr einengen zu lassen." Dabei unterliege fast nichts mehr einer Veränderung als gerade die Gesetzesvorgaben. Das griff dann noch einmal Gisbert Helbing auf, der daran erinnerte, dass beispielsweise das noch druckfrische neue Privatschulgesetz durchaus bessere Möglichkeiten für die Gründung freier Schulen biete.

Bürger mit Kompetenzen, so war man sich einig, sollten mit einbezogen werden. Das könne zum Beispiel der Öko-Beirat bei Themen der Energie sein. Auch die Freibadinitiative sei so eine Gruppe. Denn Stadtverwaltung und Stadtrat könnten und wollten das alleine gar nicht leisten.

Stefan Lange (SPD) wies zum Abschluss der Diskussion darauf hin, dass das Ganze abrechenbar bleiben muss. "Wir müssen den Haushalt danach ausrichten." Sein Vorschlag, die Haushaltsdiskussion vorzuziehen und als Workshop unter Leitung des Kämmerers durchzuführen, fand durchaus offene Ohren.

Bis September soll jetzt aber zunächst, unter Federführung von Bürgermeisterin Münster und Stadtrat Helbing, eine Struktur für die Erarbeitung des Visionen-Papiers erstellt werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.07.2015
Von Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr