Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Düben stellt neuen Antrag für die Sanierung der Ölmühle
Region Bad Düben Bad Düben stellt neuen Antrag für die Sanierung der Ölmühle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 19.05.2015

Dieser ist notwendig geworden, nachdem, wie berichtet, Gutachten zufolge die bisher veranschlagten Mittel nicht mehr ausreichten - von rund 1,5 Millionen Euro ist mittlerweile die Rede. Eine Kostensteigerung würde nur einmal berücksichtigt, und das nur zu 50 Prozent. Allerdings: Die Arbeiten haben noch nicht begonnen. Und niemand weiß, ob der ersten negativen Überraschung noch weitere folgen. Landesdirektion, Kreis und Verwaltung haben sich geeinigt, dass die Stadt den alten Fördermittelantrag zurückzieht, einen neuen stellt.

Laut Experten müssen alle konstruktiven Bauteile des Dachstuhls, der Decken sowie des nordöstlichen Anbaus, die östliche Außenwand und Teile der übrigen Außenwände erneuert werden. Positiver Nebeneffekt des baulichen Dilemmas: Das Raum-Programm einschließlich Hausmeister-Wohnung wurde neu strukturiert. So ist im Erdgeschoss der Einbau eines behindertengerechten WC geplant, zudem wird ein separater Treppenaufgang mit Aufzug bis zum Dachgeschoss integriert und eine Brandmeldeanlage eingebaut. Die Planungen sollen so weit fortgeschrieben werden, dass im Sommer der Abriss ausgeschrieben wird, für nächstes Jahr ist die Haupt-Investition geplant, 2017 sollen die Außenanlagen gestaltet werden. ka

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.03.2015

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Düben. Für so viel Ehre haben ursprünglich geplante anderthalb Stunden Festprogramm dann doch nicht gereicht. Eine Hundertjährige, die sich vor allem in den vergangenen Jahren deutlich herausgeputzt hat, wurde Freitagabend im Saal des Bad Dübener Heide Spa gefeiert.

19.05.2015

Er liebt seinen in die Jahre gekommenen VW-Bus. Er findet Gefallen am Angeln. Und er hat eigentlich gar nicht das Erscheinungsbild eines typischen Pfarrers. Und doch kommt Andreas Ohle bei der Landbevölkerung gut an.

19.05.2015

Noch heute freut er sich, wenn er den angestrahlten Kirchturm in Pressel sieht. Er ist zugleich ein Symbol für das Wirken von Siegfried Törl, der von 1980 bis 1999 als Bürgermeister, danach zehn Jahre als Ortsvorsteher und bis zuletzt im Gemeinderat die Interessen der Presseler vertrat.

19.05.2015
Anzeige