Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Düben und Laußig: Brände halten Feuerwehr-Kameraden auf Trab
Region Bad Düben Bad Düben und Laußig: Brände halten Feuerwehr-Kameraden auf Trab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 19.05.2015

25 Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren aus Authausen, Bad Düben, Görschlitz, Laußig, Pressel, Pristäblich und Eilenburg waren laut Polizei vor Ort und konnten die Flammen löschen. Schaden: rund 5000 Euro.

Die Dübener rückten bereits am Sonnabend aus: Dicke Rauchschwaden zogen am Vormittag durch die Altstädter Straße. Bürger meldeten hatten kurz vor halb 9 Uhr verrußte Fensterscheiben in einem Haus Am Markt 2 gemeldet. Die Sirenen heulten und wenige Minuten später rückten das erste von insgesamt acht Feuerwehrfahrzeugen aus Düben an. Einsatzleiter Tilo Durrey koordinierte weitere eintreffende Rettungskräfte aus den Stadtteilwehren Schnaditz und Tiefensee. Insgesamt waren binnen kurzer Zeit 25 Kameraden vor Ort. Mit schwerem Atemschutz bahnten sich einige den Weg zum Brandherd. "Im Inneren des Gebäudes hatte sich aus bislang unbekannten Gründen wohl Papier entzündet und dicken Rauch verursacht. Am Ende hatte sich das Feuer dadurch selbst erstickt. Wir haben noch ein bisschen nachgeholfen und anschießend das gesamte Haus mittels eines riesigen Gebläse belüftet", erklärte der Einsatzleiter. Auf eine Evakuierung der Anwohner konnte dank des schnellen Eingreifens der Wehr verzichtet werden. Für die Dauer der rund einstündigen Löscharbeiten war die Altstädter Straße vom Paradeplatz bis zum Markt gesperrt. Über den entstandenen Sachschaden wurden noch keine Angaben gemacht. bro/T.J./ka

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
bro/T.J./ka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das neue Landschaftstheater in Bad Düben beginnt allmählich Formen anzunehmen. Dieser Tage ließen sich die Macher um Henriette Lippold, Ulrich Hüni und Steffen Lange erstmals in die Karten für das neue Spektakel im kommenden Jahr gucken.

19.05.2015

Die bunten Europaflaggen auf den belegten Brötchen könnten wegweisend sein. Hübsch dekoriert passten sie ins Erscheinungsbild des kleines Empfanges, den die Oberschule Freitagvormittag gab.

19.05.2015

Den besten Arbeitsplatz in Görschlitz haben derzeit Jens Weiss und Rene Fleischer von einer Dachdeckerfirma aus Großbothen bei Grimma. Die beiden Experten arbeiten in luftiger Höhe auf dem Dach der Kirche.

19.05.2015
Anzeige