Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bad Düben will den Uferweg gestalten

Besucherlenkung Bad Düben will den Uferweg gestalten

Autofahrer, die am unteren Parkplatz an der Muldebrücke parken, sollen bald gefahrlos unter der Brücke bis zum Naturparkhaus oder zur Burg mit dem Landschaftsmuseum gelangen können. Die Stadt will den Uferweg gestalten und Gäste gezielt dort entlang führen.

Durch diese schöne Baumallee soll der neue Uferweg vom Lauch bis zum Naturparkhaus und zur Burg in Bad Düben verlaufen.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Ein kleiner feiner neuer Weg soll künftig vom Lauch bis zum Naturparkhaus und weiter bis zur Burg in Bad Düben führen und gehörig Spannung aufbauen. Das war unter anderem das Ergebnis beim zweiten Treffen der „Werkstatt Kreativ“ im Rahmen der Fortschreibung des Kurortentwicklungskonzeptes.

Kein Warten mehr an der Ampel

Hintergrund des neuen Weges ist, dass Autofahrer, die am unteren Parkplatz an der Muldebrücke parken, dann gefahrlos unter der Brücke, ohne die Bundesstraße mit den Ampeln überqueren zu müssen, bis zum Naturparkhaus oder zur Burg mit dem Landschaftsmuseum gelangen können.

Der Weg vom Lauch bis zum Naturparkhaus misst etwa einen Kilometer. Noch kürzer ist es vom Parkplatz – ungefähr die Hälfte. Trotzdem soll auf den paar Metern die Schönheit der Auenlandschaft der vorbeiführenden Mulde gezeigt werden. Das soll mittels Hinweistafeln, Leitsystemen und Skulpturen geschehen. Darauf sollen dann Themen stehen, die sich mit Bad Düben und der Natur befassen. „Es soll eine Spannung aufgebaut werden, damit die Menschen anschließend zu uns ins Naturparkhaus und ins Museum kommen“, sagt Torsten Gaber, Mitarbeiter im Naturparkhaus.

2018 soll alles fertig sein

Die Umsetzung werde schon bald beginnen. Bereits für den Sächsischen Wandertag am zweiten Septemberwochenende sollen die ersten Elemente aufgebaut werden. Doch bis zur endgültigen Fertigstellung dauert es noch ein Weilchen. „Das ist ein längerer Prozess. Die Tafeln und die Elemente sowie plastischen Dinge müssen erst erstellt werden. Aber im Laufe des nächsten Jahres soll alles vollständig sein“, so Gaber.

Von Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.08.2017 - 17:38 Uhr

Ferl-Elf moniert Schiedsrichter-Entscheidung und muss sich letztlich in Unterzahl chancenlos geschlagen geben.

mehr