Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübener Stadtfest mit Schäfer Heinrich und Staffellauf
Region Bad Düben Bad Dübener Stadtfest mit Schäfer Heinrich und Staffellauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 28.05.2017
Blickfang auf dem Marktplatz: das Riesenrad. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Die Bad Dübener feierten in diesem Jahr ihren Höhepunkt unter dem Motto „Bock auf’s Stadtfest“ – und hatten Klärchen dabei auf ihrer Seite. Die präsentierte sich an allen drei Tagen von ihrer besten Seite und schickte nonstop Sonnenstrahlen und sagenhafte 33 Grad. Traditionell stach Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster am Freitagabend das Fass Freibier auf der Marktbühne an, die Rockband Rocktigers heizte mit ihrer Show den Besuchern ein und die Menschen standen Schlange am Riesenrad. Später gab es für das vorrangig junge Publikum noch einen Vorgeschmack auf die Sputnik-Heimattour, die am 1. Juli auf der Burg Station macht. Auch die Organisatoren Reneé Heller und Nico Kricheldorf waren mit dem Auftakt zufrieden. „Alles wie bestellt. Besser hätte es nicht laufen können“, freute sich Heller.

Tipps beim Gesundheitsmarkt

Der Sonnabend begann mit dem Gesundheitsmarkt. Seit elf Jahren präsentieren sich hier regionale und überregionale Einrichtungen, Unternehmen und Vereine, die sich der Gesundheit verschrieben haben. Stammgast ist das Mediclin Waldkrankenhaus und Reha-Zentrum Bad Düben. Besucher bekamen Antworten auf Fragen wie ‚Was sieht man auf einem Röntgenbild?’ oder ‚Wie wird ein Kunstgelenk eingebaut?’ Dazu gab es praktische Anleitung zur Ersten Hilfe, gesunde Ernährung und vieles andere mehr. Fachberater Michael Forkert erklärte gemeinsam mit OP-Schwester Irina Mylek das modernste Kniesystem der Welt, was seit einiger Zeit erfolgreich im Waldkrankenhaus zur Anwendung kommt. „Wir wollen hier unser Haus vorstellen, mit den Menschen ins Gespräch kommen und viele Tipps und Anregungen geben“, sagte die Ärztliche Direktorin Jaqueline Repmann. Gleich neben den Ärzten und Schwestern hatte Fitnesstrainer Christoph Schiroky aus dem Heide Spa seinen Fahrradergometer aufgebaut. „Wir suchen die Fitness-Queen und den Fitness-King. Außerdem stellen wir unsere Angebote vor“, so Schiroky.

Ganz anders waren die Eltern des Fördervereins der Awo-Kindertagesstätte Märchenland vorbereitet Sie hatten viele Muffins gebacken und brachten diese für ein paar Cent unters feiernde Volk. „Vom Erlös finanzieren wir beispielsweise den Kindertag, Ausflüge ins Kino oder neue Garderobe für unsere Krippenkinder“, erzählte die stellvertretende Vorsitzende Jana Wilke. Ins Schwitzen kamen die jungen Voltigierer und Reiter des SV Grün-Weiß Wittenberg. Sie zeigten am Stand von Mühlbauer-Optik ihr Können auf einem speziellen Reitbock. Zudem lud das Optikergeschäft zum Dartwerfen für den guten Zweck ein. Denn der gesamte Erlös kam den Voltigierern für ihren Sport zugute.

In einer Ecke am Rathaus hatten die Bad Dübener Jugendfeuerwehr sowie die Traditionsgruppe 09 ihren Stand samt historischem Löschfahrzeug aufgebaut. „Wir machen Werbung, damit noch mehr zu uns kommen. Denn die Feuerwehr ist ein schönes Hobby“, erzählten Elias Jacob und Florian Oehme.

Von Bad Düben nach Mallorca

Sportlich ging es am Paradeplatz zu. Hier wurde nicht nur gefochten, sondern auch Hochgesprungen. Wie von SV-Bad-Düben-Trainerin Kerstin Händler zu erfahren war, beteiligten sich 22 Mädchen und Jungen an den Hochsprungwettbewerben. Deutlich mehr Sportler gingen am Nachmittag bei „Bad Düben läuft“ an den Start. 90 Kinder und Jugendliche sowie 15 Staffeln hatten sich angemeldet, um den 1,2 Kilometer langen Rundkurs durch die Altstadt zu absolvieren. Bei den Jüngsten gewann Konstantin Bock vor Jurek Liebmann und Valentin Rother. Bei den Jugendlichen siegte Lauren Schlieckriede vor Martin Aé und Mert Schlieckriede. Schnellste Mannschaft war das Team Torpedo, das nach knapp 20 Minuten über die Ziellinie sprintete und sich den erstmals ausgelobten Karl-Heinz-Emmrich-Wanderpokal sicherte. Vor den Mannschaften der Bad Dübener Feuerwehr und der Bau- und Haustechnik. Im Rahmen der offenen Bühne präsentierten sich am Nachmittag Tanzgruppen und Musikschulen mit einem bunten Programm. Die Partyband Surprise und eine laue Sommernacht beendeten den zweiten Stadtfesttag am frühen Sonntagmorgen.

Bilder vom Bad Dübener Stadtfest

Wenige Stunden später ging es mit einem ökumenischen Gottesdienst weiter. Höhepunkt des letzten Tages sollte aber der erstmals durchgeführte Bauernmarkt werden. Doch nur acht Stände verloren sich auf der Marktstraße. „Hier gibt es noch deutliche Reserven. Wir werden schauen, wie wir das in den nächsten Jahren besser machen können“, so Organisator Heller.

Riesenandrang gab es zur besten Kaffeezeit. Der aus der TV-Sendung „Bauer sucht Frau“ bekannte Schäfer Heinrich kam auf die Bühne und präsentierte einige seiner Hits wie das Schäferlied. Doch so schnell wie Heinrich kam, war er auch wieder schnurstracks Richtung Flughafen verschwunden. Denn wenige Stunden nach Bad Düben folgte ein Auftritt beim Bierkönig auf Mallorca. Mit einem bunten Familiennachmittag mit Livemusik sowie Auftritten der Tanzgruppen des TV Blau-Gelb 90 Bad Düben sowie Glaucha-Hohenprießnitz ging das Spektakel am frühen Abend mit dem Böllerschießen der örtlichen Schützengilde zu Ende.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was motiviert Rückkehrer und Neuankömmlinge nach Nordsachsen zu ziehen? Wissenschaftler des Leipziger Instituts für Völkerkunde nehmen den Landkreis unter die Lupe. Dafür werden derzeit Interview-Partner gesucht.

27.05.2017

Bad Düben hat ein Kurortentwicklungskonzept und Visionen. Zeit, diese umzusetzen, ist noch ausreichend. Dennoch muss regelmäßig Rechenschaft abgelegt werden. Was ist geschafft? Was noch nicht? Michael Seidel hat als Tourismusmanager alles im Blick.

30.05.2017

Der eine stand fast 18 Jahre an der Spitze der Kurbetriebsgesellschaft Dübener Heide (Heide Spa Hotel & Resort), der andere war 25 Jahre lang CDU-Landrat in Nordsachsen. Reiner Heun und Michael Czupalla sind nunmehr Ruheständler, Heun seit 2016, Czupalla seit 2015. Doch langweilig ist beiden nicht.

29.05.2017
Anzeige