Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübener Vereine präsentieren sich
Region Bad Düben Bad Dübener Vereine präsentieren sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 18.04.2010
Anzeige
Bad Düben

Punkt 13 Uhr öffneten sich die Türen zum Aufbau der Stände und Informationsangebote. Die Stadt hatte zum vierten Vereinstag eingeladen.

„Wir sind zufrieden. 22 Vereine aus unserer Stadt haben sich heute angemeldet, um sich der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Von Sport über Kultur bis hin zu Angelverein, Kleingartensparten und Selbsthilfegruppen sind alle mit von der Partie“, freute sich Organisatorin Andrea Kern. Punkt 14 Uhr eröffnete Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) die Schau. „Ich freue mich, dass heute so viele Bad Dübener Vereine hier präsent sind, denn ihre ehrenamtliche Arbeit ist nicht hoch genug zu bewerten.“ Gleich zu Beginn zeichnete Münster Ehrenamtliche aus, die aus den Reihen ihrer Vereine vorgeschlagen wurde. Neun Mal überreichte sie eine Ehrenurkunde. Auch Elfriede Richter, Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes, gehörte zu den Geehrten. Seit 20 Jahren leitet die 79-Jährige die Bad Dübener Ortsgruppe mit 84 Frauen. Unter ihrer Regie unterstützen die Frauen das Kinderheim in Biesen mit Spenden und Geschenken. „ Solange ich mich fit genug fühle, bleibe ich am Ball“, sagte die Rentnerin.

Bad Düben. Anstehen war zunächst für die Bad Dübener Vereine, Verbände und Selbsthilfegruppen am Sonnabendnachmittag vor der Mehrzweckhalle in der Kirchstraße angesagt. Punkt 13 Uhr öffneten sich die Türen zum Aufbau der Stände und Informationsangebote. Die Stadt hatte zum vierten Vereinstag eingeladen.

Der 80-jährige Hans-Georg Nowak wurde vom Heimatverein vorgeschlagen. Seit über zehn Jahren ist er dort Vereinsmitglied und hat sich bleibende Verdienste um die Sanierung der Bergschiffmühle erworben. „Ich war überrascht, als ich nach vorn gerufen wurde. Wenn es uns jetzt noch gelingt, jüngere Menschen für unsere Arbeit zu gewinnen, ist mir um die Zukunft nicht mehr bange“, sagte er.

Auszeichnungen erhielten zudem Elfriede Gütling (Verband der Kriegsopfer), Manfred Lausch (Diabetiker-Selbsthilfegruppe), Bärbel Lüderitz (Verein Museumsdorf Dübener Heide), Heinz-Adolf Junge (Friedensrichter), Gerhard Mansfeld (Hammermühler Karnevalsverein), Gerd Reinhard (Michael-Kohlhaas-Club 1532) und Oliver Queitzsch (Bad Dübener Hundefreunde).

Danach begann das Schaulaufen der Vereine vor und in der Halle. Bei blauem Himmel hatte der Tennisclub ein Minispielfeld auf dem Vorplatz aufgebaut. Gleich daneben gab die Jugendfeuerwehr einen Einblick in ihre Arbeit. Unter der Leitung von Simone Freye und Peter Preuß rollten die Nachwuchskameraden Schläuche aus und erklärten den mitgebrachten Gerätewagen.

Auch in der Mehrzweckhalle herrschte buntes Treiben. Der Bund der Rassegeflügelzüchter sowie die Kaninchenfreunde präsentierten sich an einem gemeinsamen Stand. „Unser Ziel ist es, die alten Rassen zu erhalten. Natürlich hoffen wir auch auf neue Leute im Verein“, sagte der Vorsitzende der Bad Dübener Rassegeflügelzüchter Benno Baumgarten.

Mit Infoblättchen zu Übungsstunden, Freizeitaktivitäten, Chroniken aus den vergangenen 19 Jahren, Pokalen und Riesenfotos hatte der Turnverein Blau-Gelb 90 Bad Düben seinen Stand aufgebaut. Heike und Helmut Lingner sowie Sohn Christopher gaben gern Auskunft über die Arbeit des sieben Abteilung starken und 350 Mitglieder großen Sportvereins.

Zum ersten Mal waren die Aquarienfreunde dabei. In vier kleinen Becken stellten die Hobbyaquarianer Zierfische und kleine Krebse vor. Basteln und Malen konnte man am Stand des Jugendhauses Poly. Beim Demokratischen Frauenbund präsentierte die Crew um Elfriede Richter, Petra Petersohn, Monika Possekel und Rita Haftmann ihre Handarbeiten aus Filz und verschiedenen Stoffen. Bis zum Abend zeigten zudem die Tanzgruppen des Hammermühler Karnevalsvereins, die Hundefreunde Bad Düben sowie die Turner von Blau-Gelb vor und hinter der Tür der Mehrzweckhalle ein kleines Bühnenprogramm.

Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ortsverband der FDP in Bad Düben fordert die Einberufung eines Sonderstadtrats zu den umstrittenen Umzugsplänen für die Stadtbibliothek. Das geht aus einem offenen Brief von FDP-Stadtrat Eckehard Tulaszewski vor.

16.04.2010

Bad Düben. In der Evangelischen Grundschule (EGS) in Bad Düben beginnt am Montag eine Kinderbibelwoche. Dabei werde ein Thema aus der Bibel spielerisch aufgearbeitet, sagte Brita Kaiser-Deutrich von der EGS.

16.04.2010

Kossa. Der Termin drängt. Mit Hochdruck arbeiten deshalb die Firmen am Umbau des künftigen Mehrzweckgebäudes im Laußiger Ortsteil Kossa, dem sogenannten „Weißen Haus".

16.04.2010
Anzeige