Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübener holen Siegerpott
Region Bad Düben Bad Dübener holen Siegerpott
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 29.01.2012
Sechs Schulen aus Bad Düben und Umgebung gingen am Wochenende beim Integrativsportfest der Bundespolizeiabteilung Bad Düben an den Start. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Denn Rang zwei ging an die Heidergrundschule aus Bad Düben und Dritte wurden die Zscheppliner Grundschüler. "Wir haben den Pokal gewonnen", jubelte Cora Rother.

Die Freude kannte keine Grenzen. Auch als Stadträtin Edith Scheeren den großen Silberpokal an das Team überreichte, strahlten alle Gesichter der Erst- bis Viertklässler vom großen Siegerpodest. Schon am frühen Morgen versprühte Gute-Laune-Bär Sabine Hoffmann unter den Erst- bis Viertklässlern gute Stimmung bei der Eröffnung des Hallensportfestes der Bundespolizeiabteilung Bad Düben unter dem Motto "Sport statt Gewalt". "Seit 2003 arbeitet die Bundespolizei mit dem SV Bad Düben und dem Landessportbund Sachsen beim Programm Integration durch Sport zusammen, um Migranten gezielter erfolgreich in die Vereinsarbeit einzubeziehen. Unser Anliegen besteht darin, auf dem Gebiet des Sports sie in bereits bestehende Gruppen aufzunehmen und mit ihnen eine interessante Vereinsarbeit auf allen Gebieten zu gestalten. Auch in anderen Bad Dübener Vereinen wird erfolgreich mit Migranten gearbeitet, die bisher problemlos in die Vereine integriert wurden", sagte Polizeihauptkommissar Uwe Kulawinski. Sechs Grundschulen aus Bad Düben, Zschepplin, Laußig, Löbnitz und Delitzsch waren zum Hallensportfest angetreten. "Im vergangenen Jahr waren es noch acht. Eilenburg fehlte komplett. Auch Krostitz sagte ab. Wir werden jedoch versuchen diese Form beizubehalten und mit neuen spannenden Wettbewerben zu beleben", sagte Organisator Frank Hackbarth.

Zur Galerie
Bad Düben. Als Hallensprecherin Sabine Hoffmann den zweiten Platz bei der Schulwertung beim Hallensportfest "Sport statt Gewalt" der Bundespolizeiabteilung Bad Düben verkündete, jubelten Cora Rother und Freundin Aliah Peschel los. Denn Rang zwei ging an die Heidergrundschule aus Bad Düben und Dritte wurden die Zscheppliner Grundschüler.

Im Vordergrund standen an diesem Tag vor allem Mannschaftswettbewerbe. 16 Mädchen und Jungen der ersten bis vierten Klassen gehörten zu einem Team. Sie mussten Zielwerfen, Dreierhopp und eine Hindernis-Pendel-Staffel absolvierten. Dazu gab es verschiedene Einzeldisziplinen zu bewältigen. "Wir kommen seit drei Jahren zu diesem Wettkampf. Wir sind eine sportliche Schule und den Schülern macht es sichtlich Spaß sich mit anderen zu messen", sagte Edith Scheeren, Schulleiterin der Grundschule Delitzsch-Ost. Auch Sportlehrer Hanno Lindner von der Heidegrundschule ist mit seinen Mädchen und Jungen Stammgast bei den Bundespolizisten. "Wir wollen den Siegerpokal angreifen. Im vergangenen Jahr haben wir uns den Sieg bei der Staffel durch Fehler bei der Übergabe vermasselt. Das haben wir trainiert. Es sollte diesmal besser klappen", hoffte der Lehrer. Und es wurde besser. Nach Abschluss der meisten Wettbewerbe stand die große Abschlussstaffel auf dem Programm. Gleich im ersten Lauf standen sich die Favoriten aus den Grundschulen Bad Düben und Löbnitz gegenüber. Dann ging es los. Die Schüler der evangelischen Grundschule jagten vornweg, dahinter knapp gefolgt von den Heidegrundschülern. Und dann passierte es doch wieder. Ein Mädchen kam ins straucheln und übergab den Staffelstab mit Verspätung. Als zweite hinter der evangelischen Grundschule spurteten die Heidegrundschüler ins Ziel.

Dritte wurden die Löbnitzer. "Wir waren heute aber schon besser. Nächstes Jahr wollen wir gewinnen", formulierte Lindner eine Kampfansage. Auch zahlreiche Schulleiter der beteiligten Schulen schauten beim Wettkampf rein. "Wir machen mit, weil es uns Spaß bereitet. Die Organisation ist prima und die Kinder stehen im Mittelpunkt", bedankte sich Laußigs Schulleiterin Karin Ott. Als beste Sportler mit den meisten Punkten wurden Drittklässlerin Jessica Taychert von der Grundschule Laußig sowie Steven Thierbach von der Grundschule Zschepplin mit einer Sonderpokal ausgezeichnet. Der Siegerpott bleibt jetzt bis nächstes Jahr bei den evangelischen Grundschülern. "Wir strengen uns im nächsten Jahr wieder an, um ihn dann zu verteidigen", kündigte Cora Rother schon mal für das nächste Jahr an.

Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpDdYjgD20120127160757.jpg]
Pristäblich. Neue Entwicklungen gibt es bezüglich der geplanten Hühnerfarm in Pristäblich. Nach Informationen dieser Zeitung hat der Investor offenbar kein Interesse mehr, die Anlage auf Kirchenland zu bauen.

27.01.2012

Laußig. Der Großbrand am Sägewerk in Görschlitz könnte die Gemeinde Laußig im Nachhinein teuer zu stehen kommen. Die erste Kommune hat jetzt eine Rechnung für den Einsatz geschickt.

25.01.2012

[image:phpiUlgHl20120122152508.jpg]
Bad Düben. Löwen beim Liebesspiel, Leoparden im Porträt und Nilpferde, die durchs Wasser stapfen – all das zeigt die neue Ausstellung „Masai Mara – Im Reich der Jäger".

22.01.2012
Anzeige