Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bad Dübens Bürgermeisterin sucht das Gespräch mit der Bima

Gymnasiums-Streit Bad Dübens Bürgermeisterin sucht das Gespräch mit der Bima

Im Streit mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) ist ein baldiges Ende nicht in Sicht. Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) hat mittlerweile die Auskunft erhalten, dass das vom Landgericht Leipzig angeforderte Sachverständigen-Gutachten in diesem Jahr nicht mehr fertig wird.

Im Dornröschenschlaf – die Immobilie in Bad Düben, wo einst das Gymnasium war.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Im Streit mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) ist ein baldiges Ende nicht in Sicht. Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) hat mittlerweile die Auskunft erhalten, dass das vom Landgericht Leipzig angeforderte Sachverständigen-Gutachten, das die Frage der Wertermittlung klären soll, in diesem Jahr nicht mehr fertig wird. Es geht noch immer um eine halbe Million Euro, die Bad Düben an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zahlen soll. Die Treuhand-Nachfolgegesellschaft hatte die Stadt verklagt, weil diese die Immobilie nicht so, wie in einem Vertrag vereinbart, nach dem Aus der Schule nachnutzte. Vergleichverhandlungen hatten vor Gericht zu keinem Ergebnis geführt, die Stadträte stimmten zwar zu, die Bima aber lehnte ab.

„Wir suchen dennoch weiter das Gespräch mit der Bima“, so Münster. Denn mittlerweile gibt es Pläne, dass das neue Evangelische Schulzentrum das Objekt in der Durchwehnaer Straße nutzen könnte. Die Frage sei, so Münster, ob diese Situation dazu führen könnte, dass die Vergleichsverhandlungen neu aufgerollt werden könnten. Bisher gäbe es dazu allerdings keine Signale seitens der Behörde. Zwischenzeitlich gab es auch Pläne eines Investors, in dem Gebäude 90 Plätze für Pflege und betreutes Wohnen zu schaffen. Die rechtlichen Rahmenbedingungen waren da, erst im Dezember 2014 war die Zweckbindung für das Gebäude ausgelaufen.

Der Streit ist seit mehreren Jahren beim Landgericht Leipzig anhängig, die letzte Verhandlung hatte es im Januar gegeben. Das erwartete Urteil gab es nicht, stattdessen wurde von Seiten des Gerichtes das Gutachten in Auftrag gegeben.

Von Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr