Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübens Burgturm ist eingerüstet – Mauerwerk droht abzubrechen
Region Bad Düben Bad Dübens Burgturm ist eingerüstet – Mauerwerk droht abzubrechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 03.01.2016
Bad Dübens Burgturm ist derzeit eingerüstet. Das bleibt er noch bis Januar, ein Fachmann überprüft dann das Fachwerk. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Der eingerüstete Burgturm zeigt es derzeit an – auf Bad Dübens Burg droht neues Ungemach. Reparaturarbeiten, die nach dem Gewitter-Sturm im Juli erfolgt sind, brachten ans Licht, dass der Turm mehr beschädigt ist als bisher angenommen. „Erste Sicherungsarbeiten sind bereits erfolgt. Mauerwerk drohte auszubrechen, Holz wurde an zwei Stellen gesichert“, so Heike Dietzsch vom Bauamt der Stadt.

Das Gerüst bleibe nun bis zum Januar stehen. Dann soll ein Fachmann das Holz des Fachwerkes begutachten und entscheiden, ob weiterer Handlungsbedarf besteht. Heike Dietzsch geht davon bereits aus, dass dem so ist: Es laufe auf eine Notsicherung hinaus, der Turm sei aber noch begehbar. Angaben zu Kosten könnten jetzt noch keine gemacht werden, die Stadt rechne jedoch damit, dass Fördermittel beantragt werden müssen. Auch der Denkmalschutz werde gefragt werden müssen.

Unabhängig davon läuft das Verfahren zur Schadensbeseitigung am Burgberg weiter. Im Zuge der Bauarbeiten für den zweiten Rettungsweg am Museum war Ende 2014 festgestellt worden, dass der Giebel des Gebäudes nach außen fällt. Die Annahme, dass dies mit der Statik des Hauses zu tun habe, bestätigte sich nicht. Als Ursache benannten Experten die Statik des Burgberges. Weil die Schäden als hydrologische Spätfolgen des Hochwassers 2013 gelten, hat die Stadt Fördermittel aus dem Hochwasserfonds beantragt. Die entsprechenden Anträge mussten bis 31. Dezember 2014 über den Aufbaustab des Landratsamtes Nordsachsen bei der Sächsischen Aufbaubank gestellt werden. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Die Verwaltung hofft nun – wie andere vom Hochwasser betroffene Kommunen auch – dass sie vom Bund von anderen Ländern nicht benötigte Hochwassergelder zugewiesen bekommt. Eine Entscheidung in Sachen Umschichtung war ursprünglich für Spätsommer 2015 avisiert worden, „wir erwarten sie jetzt bis zum Juli“, so Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind als Heilige Drei Könige gekleidet und ziehen in diesen Tagen durch die Städte und Gemeinden. Die Sternsinger bringen den Menschen Gottes Segen und sammeln in Bad Düben, Eilenburg und Delitzsch Geld für wohltätige Zwecke. Die Spenden sind in diesem Jahr vorrangig für Projekte in Bolivien gedacht.

30.12.2015

Dübens Stadträte sollen für ihre ehrenamtliche Arbeit höher entschädigt werden. Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) kündigte an, dass darüber im Januar zunächst intern gesprochen werden soll. In welcher Höhe die Anpassung der aktuellen Beträge, die noch aus dem Jahr 1995 stammen, erfolgen soll, steht noch nicht fest.

01.01.2016

15 Jahre und kein bisschen leise: 2001 gründet sich die Singegruppe Radost in Bad Düben. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit haben die zwölf Frauen viel zu tun, reisen von Auftritt zu Auftritt, bringen russische und deutsche Klänge dar. Im Jubiläums-Jahr hoffen die Damen übrigens auf männliche Verstärkung, denn Männer sind rar geworden beim Chor.

28.12.2015
Anzeige