Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübens Jugendfeuerwehr probt den Ernstfall
Region Bad Düben Bad Dübens Jugendfeuerwehr probt den Ernstfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 07.09.2018
Leon(links) und Taylor von der Bad Dübener Jugendfeuerwehr bekämpfen den simulierten Brand nach einem Unfall am Bahndamm. Quelle: Steffen Brost
Bad Düben

Spannende Schulungs-Tage liegen hinter den 42 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehren aus Bad Düben, Schnaditz und Tiefensee. „Das ganze Jahr über führen wir mit unseren Nachwuchskameraden regelmäßige Dienste in den Gerätehäusern durch. Dort erfahren sie auf spielerische Art und Weise, wie Feuerwehr funktioniert. Aber es gibt auch ein sogenanntes Vereinsleben ringsherum. Und solch eine groß angelegte Übung wie jetzt ist dann für die Kinder spannend und aufregend zugleich“, erzählte Stadtjugendwart Lydia Haberland.

Anstrengende aber auch erlebnisreiche Tage liegen hinter der Jugendfeuerwehr Bad Düben.

Freitagabend ging die Übung los

Start war am Freitagabend im Bad Dübener Gerätehaus. Hier fand die Einteilung auf die verschiedenen Fahrzeuge statt, es gab eine Unterweisung in die Aktionen und bevor alle in die Schlafsäcke schlüpften, wurde noch ein Film geschaut. Am Sonnabend begannen dann die Übungen. Auf dem Gelände der ehemaligen Heidekaserne wurde ein Stationstraining aufgebaut, das alle Mädchen und Jungen nacheinander absolvierten. So wurden unter anderem an einer Erste-Hilfe-Station lebensrettende Sofortmaßnahmen trainiert, an einem anderen Stand wurde erklärt, wie man sich in verschiedenen Gefahrsituation zu verhalten hat, es gab einen Drehleiter-Parcours, die Arbeitsweise eines Hebekissens wurde vorgeführt und es wurde gezeigt, wie eine Unfall- oder Brandstelle ausgeleuchtet werden kann. Nachmittags folgten verschiedene Einsatzszenarien wie Tierrettung, Verkehrsunfall, Suizidversuch und Gasgeruch.

Große Abschlussübung zum Schluss

Dann kam der Sonntag: „Unsere Abschlussübung ist immer etwas besonderes. Diesmal haben wir uns einen Verkehrsunfall mit einem Zug ausgedacht. Dafür durften wir dankenswerterweise den Übungswaggon auf dem Gelände der Bad Dübener Bundespolizeiabteilung benutzen. Das war für alle schon etwas ganz besonderes“ freute sich Haberland. Ein Kleintransporter mit einer Gefahrgutladung war in einen Zug gefahren. Durch den Zusammenprall wurden viele Fahrgäste verletzt und außerdem hatte sich das Fahrzeug entzündet und einen Bahndammbrand ausgelöst.

Bundespolizei stellt Waggon zum Üben bereit

Mit den Einsatzfahrzeugen und der Unterstützung der richtigen Kameraden kamen die Nachwuchslöscher zum Einsatzort. Nach einer schnellen Aufteilung begannen sie mit den Lösch- und Rettungsarbeiten. Ein Teil der Kinder kümmerte sich um die Verletzten, die von Eltern gespielt wurden und brachten sie zu einer angelegten Verletzten-Sammelstation, wo sie ärztlich versorgt wurden. Andere begannen mit der Rettung der Fahrzeuginsassen, und weitere Jugendliche löschten den Bahndammbrand. „Mit solchen Aktionen werden die Kinder und Jugendliche gefördert und sollen für die Feuerwehr begeistert werden. Denn später würden wir uns sehr freuen, wenn wir sie in den echten Dienst aufnehmen können. Hier machen sie einmal nicht nur Büchsenspritzen oder Arbeiten an der Kübelspritze. Bei solchen Aktionen dürfen sie auch mal unter fachlicher Anleitung mit den echten Löschutensilien arbeiten“, so Lydia Haberland.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

64 junge Polizeianwärter haben bei der Bundespolizeiabteilung Bad Düben ihr zweites Ausbildungsjahr begonnen. Unter ihnen sind 24 junge Leute aus der Partnerstadt Diez.

06.09.2018

In der Nacht hat es in den Bad Dübener Gegend gleich zweimal gebrannt – zunächst in einem Wald bei Laußig, dann eine Garage in Schnaditz.

05.09.2018

Plüsch-Biber, Heidebrand und Tassen sind die beliebtesten Mitbringsel aus Bad Düben. Zu haben sind sie in der Touristinfo.

05.09.2018