Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübens Kurstadtweg wird bunt
Region Bad Düben Bad Dübens Kurstadtweg wird bunt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 11.03.2018
Wegweiser auf dem Kurstadtweg in Bad Düben. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Bad Dübens Kur-Stadt-Weg wird bunt. Einmütig stimmten die Stadträte auf ihrer Sitzung am Donnerstag für die farbliche Logo-Variante. Der schlichte und schwarz-weiß gehaltene Schriftzug ist damit für Ausschilderung und sonstige Infomaterialien vom Tisch.

Warum das Rot dazukommt

Der KurStadtWeg in Bad Düben wird bunt. Quelle: Ilka Fischer

Warum das Logo aber nicht nur in den blau-gelben Stadtfarben gehalten sei, erklärte Bad Dübens Marketing-Manager Michael Seidel mit Blick auf das Kurortentwicklungskonzept so: „Blau und gelb sind die dominierenden Farben. Das Blau stehe für Spa und Gesundheit, das gelb symbolisiere den Weg und die Linie. Doch die Kurstadt ist bunter.“ Das Grün für den Naturpark fehle hier beispielsweise zwar, doch zumindest das Rot für die historische Altstadt sei drin.

Kurstadtweg wird länger und sichtbarer

Bis das blau-gelb-rote Logo auf den Kurstadtweg tatsächlich aufmerksam machen wird, dauert es noch ein wenig. Denn der Weg, der schon heute Paradeplatz und Reha-Zentrum verbindet, soll nicht nur neu ausgeschildert, sondern an beiden Enden verlängert werden und künftig vom Heide Spa bis zum Markt führen.

Damit der dann 1,9 Kilometer lange Weg, für den in Höhe der Mediclin-Kliniken derzeit noch eine Alternativvariante geprüft wird, sichtbarer und erlebbarer wird, empfehlen die Ingenieure des Leipziger Seecon-Büros nicht weniger als 54 Einzelmaßnahmen. Dazu gehören in den Weg eingelassene Bodenplatten, aber beispielsweise auch ein Abflachen der Rollstuhlrampe vor dem Kurhaus. Seecon-Ingenieur Christoph Bolte, der das Projekt in der Ratssitzung vorstellte, analysierte zudem, dass sich bei den Bänken und den unterschiedlichen Beleuchtungssystemen etwas tun müsse. „Auf den Wegen haben wir auch Stufen und die Begrünung kann an einigen Stellen nachgebessert werden“, so Christoph Bolte. Zudem fehlen an einigen Bänken Lehnen.

Das kostet der neue Weg

Der Knackpunkt: Um alle empfohlenen 54 Maßnahmen umzusetzen, müssen statt der ursprünglich veranschlagten 90 000 Euro nun 115 000 Euro in die Hand genommen werden. Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) erklärte, dass die Stadt da auf eine 90-prozentige Förderung hofft. „Die Fördermittel werden wir jedenfalls aufgrund dieser Planung beantragen.“ Ziel bleibt es, das Ganze im ersten Halbjahr 2019 baulich umzusetzen.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch an den Winter-Wochenenden kann der alte NVA-Bunker in Kossa in der Dübener Heide besichtigt werden. Zu sehen gibt es in der in den 1970er-Jahren gebauten Anlage vieles.

21.02.2018

Das erste Jahr lief gut, das zweite soll noch besser laufen. Im Mai startet wieder der Frischemarkt in Bad Düben. Und diesmal sollen die Kleingartenvereine der Stadt ihren Beitrag leisten.

21.02.2018

Die Deutsche Glasfaser GmbH hält am Breitbandausbau in Bad Düben fest, auch wenn die erforderliche Zustimmungsquote von 40 Prozent nicht zusammen kam. Jetzt gibt es eine zweite Runde – und erstmals sollen auch alle Stadtteile profitieren.

09.04.2018
Anzeige