Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bad Dübens Bürgermeisterin sieht Planungen zu Grundzentren kritisch
Region Bad Düben Bad Dübens Bürgermeisterin sieht Planungen zu Grundzentren kritisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 07.03.2018
Grundzentrale Verflechtungsbereiche (Nahbereiche) – Empfehlung zur Ausweisung (Expertise zur Evaluierung und zur Ausweisung von Grundzentren im Zuge der Gesamtfortschreibung des Regionalplans Westsachsen 2008) Quelle: Planungsbüro Landmann
Bad Düben

Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) hat sich bezüglich der Fortschreibung des Regionalplans Westsachsen kritisch zu den Planungen der Grundzentren geäußert. „Meine Kollegen des Städtebundes Dübener Heide und ich sehen es äußerst problematisch, wenn Gemeinden, die jahrelang als Grundzentrum mit Versorgungsaufgaben geführt wurden, diesen Status nicht mehr zugesprochen bekommen.“ Sie könne nicht nachvollziehen, dass man Nordsachsen bezüglich der Grundzentren „so ausdünnt und im südlichen Leipziger Raum neue Verbünde in den Plan aufnimmt, die es vorher gar nicht gab“. Wenn die Entwicklung so ist, sei dies zwar schön für diese Verbünde, aber „man darf dann in Nordsachsen nicht reinweg auf Zahlen schauen, sondern muss die fehlenden Entwicklungsmöglichkeiten im Blick haben“.

Bad Düben bleibt Grundzentrum

So wie im Fall Dommitzsch, das die Elbe auf der einen, Sachsen-Anhalt auf der anderen Seite habe. Ebenso kämpfe Mockrehna um den für Aspekte wie Größe des Einzelhandels, Fördermittel, ÖPNV, Grund- und weiterführende Schulen entscheidenden Status Grundzentrum. Münster sprach sich in diesem Zusammenhang für mehr Gemeinde-Kooperationen und Verbünde aus, auch wenn ein solcher mit Bad Düben nicht historisch gewachsen sei.

Für die Kurstadt bleibt laut aktuellem Entwurf alles weitgehend wie bereits im Landesentwicklungsplan vorgesehen. Demnach ist Bad Düben als Grundzentrum mit den Sonderfunktionen Tourismus und Gesundheit festgelegt. Zudem seien beide Umgehungsstraßen mit benannt. Die Stellungnahme Bad Dübens ist zur Stadtratssitzung am 22. März ein Thema.

Bürger können sich zu Plänen äußern

Bis 29. März können Stellungnahmen zur Fortschreibung des Regionalplans abgegeben werden. Bürger, deren Belange durch den Regionalplanentwurf betroffen sind, werden gebeten, Hinweise, Anregungen und Bedenken in der Landesdirektion Sachsen in Leipzig, beim Regionalen Planungsverband Westsachsen oder über die ausdrücklich gewünschte Online-Beteiligung (https://buergerbeteiligung.sachsen.de) abzugeben. Bei Fragen: 0341 33 74 16 10 oder post@rpv-westsachsen.de.

Von Kathrin Kabelitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer in der Gemeinde Laußig öffentliche Straßen, Wege und Plätze nutzt, muss künftig dafür eine Genehmigung beantragen und Geld bezahlen.

06.03.2018

Gleich zwei Vorfälle mit Schäferhunden haben sich in Bad Düben zugetragen: Ein Hund griff einen Jogger an, ein anderer brachte eine Fahrradfahrerin zu Fall.

06.03.2018

Ärzte aus der Region Eilenburg/Bad Düben lehnen das ab diesen Sommer als Pilotprojekt in Nordsachsen startende neue Bereitschaftsdienstsystem ab. Sie sehen vor allem Nachteile für die Patienten.

09.03.2018