Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bau der Lutherstraße im Zeitplan

Bau der Lutherstraße im Zeitplan

Bad Düben. Bei den Straßenbauarbeiten in der Lutherstraße ist jetzt das Ende in Sicht. Laut Markus Krisch, stellvertretender Bauamtsleiter im Bad Dübener Rathaus, soll Anfang September die Verkehrsfreigabe in dem neugestalteten und verkehrsberuhigten Bereich erfolgen.

.

Für rund 180 000 Euro, von denen rund zwei Drittel von Bund und Land kommen, erneuert die Kurstadt die rund 400 Meter lange Straße in der Altstadt. Die Hauptarbeiten sind mittlerweile beendet, und die beteiligten Baufirmen befinden sich auf der Zielgeraden. „Wir haben am 31. Mai mit dem Umbau der Lutherstraße begonnen und erwarten Anfang September die Verkehrsfreigabe. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. In diesen Tagen arbeitet ein Subunternehmen an der sogenannten Schnittgerinne, und die Bad Dübener Bau- und Haustechnik hat mit den Pflasterarbeiten in Höhe der Stadtkirche begonnen. Das wird etwa 14 Tage dauern, danach kommt der Asphalt auf die Fahrbahn", kündigte Krisch die letzte Bauetappe an.

Gewöhnungsbedürftig wird für die Autofahrer die neue Breite der Fahrbahn sein. Aus den ursprünglich knapp sechs Metern wurden jetzt 3,50 Meter. Dafür sind die Fußwege deutlich breiter gestaltet. Das hat den Hintergrund, dass die Lutherstraße keine Hauptstraße mehr ist und wir mit verkehrsberuhigten Elementen wie dem Verschmälern und dem Ausweisen mehrerer Parkbuchten gearbeitet haben. „Ob zukünftig Tempo 30 kommt, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall wird die Straße verkehrsberuhigt sein", so Krisch weiter.

Von der Verkehrsfreigabe erhoffen sich die Verantwortlichen auch, dass sich der Schwerlastverkehr dann durch die Neuhofstraße über die Bundesstraße 2 in Richtung Bitterfeld oder Wittenberg schlängelt. Allerdings rechnet man damit, dass sich gerade in den nächsten Wochen aufgrund der Navigationsgeräte noch so mancher Brummifahrer durch die Lutherstraße quälen wird. Alles beim Alten bleibt dagegen beim Busverkehr. Die bisherige Haltestelle an der Stadtkirche gibt es weiter und wurde mit einem modernen Buswartehäuschen versehen. Neu wird eine grüne Insel im Kreuzungsbereich Luther-, Neumärker- und Gartenstraße sein. „Auf dieser neugestalteten Grünzone sollen später Sträucher und Blumen angepflanzt werden", so Krisch.

Steffen Brost

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr