Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bau- und Haustechnik: Neues Bürogebäude in Bad Düben wird bis Pfingsten fertig
Region Bad Düben Bau- und Haustechnik: Neues Bürogebäude in Bad Düben wird bis Pfingsten fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 22.04.2017
Wie ein Ei dem anderen gleicht sich das neue Bürogebäude (rechts) in der Torgauer Straße 33 an den vorhandenen Gebäudekomplex. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

In der Torgauer Straße 33 in Bad Düben entsteht seit Mai vorigen Jahres ein neues Bürogebäude des Unternehmens Bau- und Haustechnik. Auf rund 1100 Quadratmetern Fläche entstehen 28 Büroräume, zwei Besprechungsbereiche, sechs technische Räume, drei neue Pausenräume samt Küchenbereich und Lager für rund 40 Arbeitsplätze. Bis Pfingsten soll der neue Gebäudekomplex ausgestattet und eingerichtet sein.

Rudolf Schäfer, Geschäftsführer der Bad Dübener Bau- und Haustechnik, ist mit dem Stand der Bauarbeiten zufrieden. „Mit dem neuen Bürokomplex setzen wir unsere Zentralisierung des Unternehmens am Standort Torgauer Straße mit den Bereichen Hoch- und Tiefbau, Heizung, Sanitär und Lüftung und Vermessung sowie Einzelplätze für unsere Tochterunternehmen fort. Für unseren Standort von Autopartner in der Eilenburger Straße verbessern sich dadurch auch die Arbeitsbedingungen, weil dann dort mehr Platz sein wird“, sagte Schäfer.

Rund 1,5 Millionen Euro kostet das Bürogebäude. Alle Arbeiten im Hoch- und Tiefbereich sowie Heizung, Sanitär und Lüftung wurden mit Kräften aus dem Firmenverbund realisiert. Zudem kamen viele regionale Partner bei den Handwerksarbeiten zum Einsatz. „Das Gebäude ist als Niedrigenergiehaus mit Erdwärmesonden zur Heizung und Kühlung sowie mit Thermosolarplatten für 90 Prozent des Warmwasserbedarfes ausgestattet. Außerdem wird durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach zur Eigenversorgung Strom inklusive eines Batteriepuffers erzeugt“, so Schäfer weiter.

Um auch die Vernetzung zwischen den einzelnen Tochterbetrieben zu verbessern, wird in diesem Jahr noch ein sogenanntes Lichtwellenkabel vom Standort Torgauer Straße 33 bis in die Schmiedeberger Straße, wo der Beton- und Recyclingbereich des Unternehmens sitzt, verlegt. Damit soll der Datenaustausch verbessert werden. Es dient gleichzeitig als Zuarbeit für die Stadt Bad Düben zur Breitbandversorgung. Die Baumaßnahme schlägt mit rund 70 000 Euro zu Buche.

Seit 1990 arbeitet die Bau- und Haustechnik Bad Düben GmbH als mittelständische Bauunternehmung überwiegend in Sachsen und Sachsen-Anhalt, aber auch im überregionalen Bereich. Mit rund 400 Mitarbeitern ist das Unternehmen ein wichtiger Arbeitgeber für die Region und sucht weitere Mitarbeiter im kaufmännischen und technischen Bereich. „Gerne nehmen wir Bewerbungen dafür entgegen“, so der Firmenchef.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manfred Roth war Kaufmann mit Leib und Seele. Ein erfolgreicher zudem, schließlich war er es, der die Discounter-Kette Norma aufbaute. In seinem Testament verfügte er, dass sein Vermögen in eine Stiftung geht, die die Ausbildung junger Menschen fördert. Das Bad Dübener Evangelische Schulzentrum kam jetzt in den Genuss einer Spende.

19.04.2017

500 Jahre Reformation – da gibt es in der Dübener Heide ganz besondere Bäume. Raik Zenger präsentiert die Luthereichen: Diese sind 50 bis 60 Zentimeter groß, im Topf, und ab jetzt zu haben. Die Auflage ist limitiert: 500 Exemplare sind erhältlich.

27.04.2017

Am Baderteich, Ecke Pfarrhäuser Straße, plätschert seit 2006 ein artesischer Brunnen: sauber, zu festgelegten Zeiten und in ansprechender Form. Er soll daran erinnern, dass sich Bad Düben noch bis Ende der 1970er-Jahre dezentral über zahlreich sprudelnde artesische Brunnen mit Trinkwasser versorgte. Seit Montag ist er wieder in Betrieb.

16.04.2018
Anzeige