Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Blick in die Zukunft - Bildungscampus Bad Düben
Region Bad Düben Blick in die Zukunft - Bildungscampus Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 04.03.2011
Anzeige

. Dahinter stecken der Bildungsrat und die acht Arbeitskreise. Dabei versteht man unter einem Campus die Gesamtanlage einer Hochschule. Doch auch Bad Düben könnte einen räumlichen Schulcampus bekommen. Entsprechende Ideen wurden am Mittwochabend im Jugendhaus Poly vorgestellt.

Das wiederum würde Teil des Schulcampus in Bad Düben sein. Denn sämtliche Bildungseinrichtungen sind zum Großteil in dem Umfeld bereits präsent, zum Beispiel die Heidegrundschule und die Mittelschule, die Bibliothek, Sportstätten und Kitas. Sollte in Bad Düben das freie Gymnasium eines Tages Realität werden, dann wohl dort. Dies alles wäre der Schulcampus. „Ähnliche Projekte gibt es bereits in Bernburg, Wittenberg und auch in der Partnerstadt Diez", sagte Michael Seidel, der Projektkoordinator. Auf einem überschaubaren Raum sei vieles konzentriert. Platz wäre genug und Schandflecke, wie die ehemalige Tip-Kaufhalle könnten dem Neubau eines Gymnasiums Platz machen. Und weiterer Platz wäre selbst dann vorhanden, wenn das Gymnasium einen Internatscharakter hätte. Die Wohnungen nebenan böten sich an.

Aber das alles ist noch Zukunftsmusik. Es sind Visionen, ambitionierte Ziele, die sich die Bildungsmacher um CDU-Stadtrat Gisbert Helbing, der bereits Erfahrungen mit einer freien Schule, nämlich der evangelischen Grundschule in Bad Düben hat, gesetzt haben.

Zunächst einmal ist noch völlig offen, wie es in Sachen Gymnasium weiter geht. Wie berichtet, wird es noch in diesem Monat ein Strategietreffen geben, an dem Vertreter des Bildungsrates, darunter Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), mit Landrat Michael Czupalla (CDU) ins Gespräch kommen wollen. Bad Düben hofft auf die Unterstützung des Landkreises – in welcher Form auch immer. Das Treffen sei entscheidend.

Dabei haben andere Städte längst vorgemacht, wie es funktionieren könnte. Beispiel ist das 40 Kilometer entfernt liegende Städtchen Borsdorf, das mit 8422 Einwohnern etwa so viele zählt wie Bad Düben (8600). 2008 wurde dort ein freies Gymnasium als staatlich genehmigte Ersatzschule unter der Trägerschaft des Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental mit der Unterstützung der Gemeinde und vielen Partnern aus der Taufe gehoben. Es hat ein naturwissenschaftliches und sprachliches Profil. Ein solches soll dann auch das Gymnasium in Bad Düben haben, erklärte Seidel.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php9nyhAq20110302152059.jpg]
Laußig. Wenn der Postmann in der Gemeindeverwaltung in Laußig in der Tür steht und einen Brief ohne Absender überreicht, hat Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) eine böse Vorahnung, wer ihn wieder einmal seitenweise beglücken will: Es ist das Phantom von Laußig.

02.03.2011

[image:phpAsYiE520110228160937.jpg]
Schwemsal. Die Gutsscheune in Schwemsal wurde dieser Tage zur Bühne für Aktionäre. Der Verein Dübener Heide lud zu einer Aktionärs-Versammlung ein.

28.02.2011

Bad Düben/Moosach. Heiko Abicht ist ein Bad Dübener Urgewächs. Eines, das schon weit herumgekommen ist in Deutschland. Während seine Frau in der Kurstadt das Haus hütet, kocht sich der 51-Jährige in die Herzen der Oberbayern und an diesem Sonntag vielleicht in die der TV-Zuschauer.

25.02.2011
Anzeige