Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Blitzer-Ärger: Landratsamt macht Kasse beim Turnfest
Region Bad Düben Blitzer-Ärger: Landratsamt macht Kasse beim Turnfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 19.05.2015
Anzeige
Bad Düben

Jetzt gibt es Beschwerden. Denn ein Blitzer, der ausgerechnet einen Tag lang an der Ecke Bitterfelder Straße/Parkstraße aufgebaut war, hat offenbar richtig Kasse gemacht - zum Leidwesen vieler Gäste, die in die Radarfalle rauschten und mittlerweile ihre Bescheide erhielten.

Der LVZ liegen mehrere Informationen von Bad Dübenern, Akteuren des Sächsischen Turn-Verbandes und Gästen vor, die nunmehr wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen zur Kasse gebeten worden sind. "Ich finde das schon sehr schade, dass ausgerechnet an so einem Fest das Landratsamt seinen Blitzer in der Stadt aufbaut. Sicherlich muss man sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Doch es hat schon einen sehr faden Beigeschmack, dass das Landratsamt gerade an diesem Wochenende an dieser stark befahrenen Strecke sich auf Kosten des Landesturnfestes die Kassen füllt", sagte Turnfest-Cheforganisator Steffen Brost, übrigens selbst einer der Betroffenen.

Das Landratsamt spricht derweil von einer ganz normalen Vorgehensweise. Die Überwachung zur Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit sei "aus präventiven Gründen durchgeführt" worden, äußerte sich Rayk Bergner, Sprecher des Landratsamtes, auf LVZ-Anfrage. "Diese Überwachung diente auch der Sicherheit der Teilnehmer des Landesturnfestes, welche an verschiedenen Orten der Stadt, darunter auch im Horst-Stahnisch-Sportstadion, ihre Wettkämpfe austrugen und in diesem Zusammenhang auch die Bitterfelder Straße zahlreich frequentierten."

Für den klammen Landkreis dürfte sich die Blitzer-Aktion gelohnt haben. Von 1418 erfassten Fahrzeugen waren 66 zu schnell unterwegs. Bei der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h fuhr ein Autofahrer 78 km/h. Dies ergibt eine Überschreitung nach Abzug der Toleranz von 25 km/h.

Dabei ist das Blitzen in der Bitterfelder Straße stadtauswärts keine Seltenheit. Allein in den Monaten April und Mai sei an dieser Messstelle insgesamt sechs Mal zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Wochentagen gemessen worden, so die Behörde.

Wie ist Ihre Meinung? Wo sind Blitzer in Bad Düben sinnvoll und wo nicht? Schreiben Sie uns: LVZ, Roßplatz 5, 04509 Delitzsch oder E-Mail: bad-dueben@lvz.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.06.2014
Von Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 18-Jähriger muss sich jetzt wegen versuchter Brandstiftung verantworten. Wie die Polizeidirektion Leipzig mitteilte, war am Mittwoch die Lagerhalle eines Bad Dübener Getränkeservices in Authausen, die sich am Dorfausgang Richtung Pressel befindet, nur knapp einem größeren Schaden entgangen.

26.06.2014

Viele Tage tat sich nichts am Kreisverkehr-Hügel an der Nordtangente in Bad Düben. Zwar wurden die alten, wilden Rosenbüsche und das Unkraut entfernt, doch die Verschönerungsarbeiten ließen auf sich warten.

19.05.2015

Laußig. Menschen im Alter ein barrierefreies, unbeschwertes Leben zu ermöglichen, und das möglichst im eigenen Dorf - damit beschäftigt sich die Gemeinde Laußig bereits seit einigen Jahren.

19.05.2015
Anzeige