Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bootsanleger in Bad Düben - Bauarbeiten starten im November

Bootsanleger in Bad Düben - Bauarbeiten starten im November

Der Eilenburger Bootsanleger ist seit Mitte Juli funktionsfähig. Der in Bad Düben wird nun voraussichtlich ab 3. November gebaut. Die letzte Hürde wurde in diesen Tagen mit dem Fördermittelbescheid genommen.

Voriger Artikel
Neue Balkone für Bad Dübens Heidering
Nächster Artikel
Bad Düben schafft Platz für Häuslebauer

Blick auf den künftigen Standort des Bootsanlegers an der Mulde.

Quelle: Ilka Fischer

Bad Düben. "Er ist jetzt bei uns im Rathaus eingetroffen, wurde so bewilligt wie beantragt", freut sich Bauamtsleiterin Heike Dietzsch. Die Ausschreibung des Auftrages geht im September raus, der Vergabebeschluss soll am 8. Oktober im Stadtrat gefasst werden", zählt Heike Dietzsch die nächsten Termine auf. Damit können Wassersportler ab 2016 ihre Kanus und Schlauchboote bequemer und gesicherter in die Mulde einsetzen.

Wie berichtet, wird der Bootsanleger stromabwärts gesehen rund 50 Meter vor der Muldebrücke auf der Stadtseite errichtet. Damit wird auch naturschutzrechtlichen Belangen Rechnung getragen. Die Idee, ihn wie in Eilenburg am (Süd-)Westufer zu errichten, wurde abgelehnt. Anders als in Eilenburg wird er zudem nicht als Rampe sondern als Treppe gebaut. Insgesamt werden für das Gesamtprojekt Bootsanleger Bad Düben rund 135 000 Euro veranschlagt. Allerdings gehört zu dieser Maßnahme auch der Abriss der Parkgaststätte Tiefensee. Während die Stadt für den Bootsanleger selbst 80 Prozent der förderfähigen Kosten als Fördermittel erhält, gibt es für den mit zum Gesamtpaket gehörenden Abriss der Parkgaststätte in Tiefensee einen Zuschuss von 7200 Euro.

Doch was hat der Abriss der Parkgaststätte mit dem Bootsanleger zu tun? Heike Dietzsch erläutert: "Die Stadt hat die Pflicht, für die Versiegelung der benötigten Flächen an anderer Stelle Ausgleich zu schaffen." Dafür hätte sich der Abriss der nicht mehr genutzten Park-Gaststätte in Tiefensee angeboten. Dieser Vorschlag der Stadt sei mit dem jetzt eingetroffenen Fördermittelbescheid abschließend als Ausgleichsmaßnahme akzeptiert worden. Der Abriss der Parkgaststätte wird allerdings separat vergeben und soll vermutlich bis März 2016 erfolgen.

Der Bootsanleger Bad Düben, der damit ab der nächsten Saison genutzt werden kann, spielt eine wichtige Rolle im Wassertourismus auf der Mulde. Er ist zugleich ein wichtiger Bestandteil des Kurortentwicklungskonzeptes. Wie bekannt, muss sich Bad Düben 2015 erneut um den Kurstadtstatus bewerben. Dabei kommt auch dem Anleger eine erhebliche Bedeutung zu. Allerdings werden die Gäste via Mulde immer erst ab Mitte Juli direkt in der Kurstadt ankern können. Denn die Mulde darf zwischen Eilenburg und Bad Düben und damit dort, wo sie eben nicht nur für den Menschen am schönsten ist, aus Vogelschutzgründen immer erst ab dem 16. Juli befahren werden. Einsteigen in Bad Düben und gen Pouch mit dem Schlauchboot trudeln oder mit dem Kanu paddeln, ist dagegen ganzjährig möglich. Das Projekt in Bad Düben, das den Eilenburger Anleger ergänzt und sinnvoll macht, wird auch von Veit Fünfstück begrüßt. Für den Inhaber von Kanutours Sachsen, das Muldetouren anbietet, wäre allerdings eine weitere Anlegestelle in Wurzen begrüßenswert. Denn dann gebe es an der Mulde zwischen Grimma, wo die Bedingungen schon jetzt ordentlich sind, und Bad Düben vier gesicherte Ein- und Ausstiegsstationen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.08.2015
Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr