Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Breitband-Offensive in Sachsen: Bad Düben ist dabei
Region Bad Düben Breitband-Offensive in Sachsen: Bad Düben ist dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 19.05.2015

Bad Düben will das ändern und von den im Frühjahr angekündigten Millionen, die der Freistaat im Rahmen der digitalen Offensive in die Förderung der Umsetzung des Breitbandausbaus stecken will, etwas abbekommen. Mittel für die Erstellung einer Verfügbarkeits- und Bedarfsanalyse werden dabei ebenso in Aussicht gestellt wie für Investitionen im Breitband-Ausbau. Und so spricht Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) vom Großprojekt Breitband, das derzeit in der Verwaltung in Vorbereitung ist.

Bad Düben ist als Stadt im ländlichen Raum technisch unterversorgt, was das moderne Medium betrifft. Klar ist: Das Internet ist heutzutage ein entscheidender Standortvorteil und für Unternehmen damit überlebenswichtig. "Wir haben einzelne Firmen in Bad Düben, die auf eigene Kosten Glasfaserleitungen haben verlegen lassen oder über Funk arbeiten", so Münster. Von einer flächendeckenden Versorgung mit diesen Techniken könne aber nicht die Rede sein. Im Kerngebiet der Stadt liegen Übertragungsgeschwindigkeiten bis 16 MBit/s an. Erreicht werden sollen Bandbreiten bis zu 50 MBit/s. Mindestens, wie Münster sagt. In der kommenden Woche hat die Stadt-Chefin zu den weiteren Verfahrensschritten einen Termin mit Mitarbeitern der Breitband-Beratungsstelle. "Wir wollen noch in diesem Jahr eine Verfügbarkeits- und Bedarfsanalyse in Auftrag geben, weil es ein drängendes Problem von Unternehmern aber auch Bürgern ist." Ziel der Untersuchung ist die Analyse des Bedarfs an breitbandigen Internetdienstleistungen im Untersuchungsgebiet sowie die Ermittlung der tatsächlichen aktuellen Versorgung von privaten Haushalten, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Münster geht von Kosten von 20 bis 25 000 Euro aus, 80 Prozent davon seien förderfähig. Die Stadt müsse nach jetzigen Erkenntnissen etwa 5000 Euro Eigenmittel ausgeben. Der Betrag dafür ist im Haushalt bisher nicht eingestellt. Heißt: Der Stadtrat muss erst sein O.K. geben. Im September will die Verwaltung einen entsprechenden Beschluss einbringen.

Der Freistaat will mit der Förderung von Maßnahmen zur Umsetzung des Breitbandausbaus auch Wirtschaftlichkeitslücken für Investitionen von privaten Netzbetreibern oder kommunalen Betreibern öffentlicher Telekommunikationsnetze schließen. Aufgrund der geringen Siedlungsdichte im ländlichen Raum liegen die Kosten pro Anschluss für weitgehend glasfaserbasierte Netze bis zu viermal so hoch wie in Städten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.08.2014

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeiten von Mitnetz Strom im Bad Dübener Ortsteil Hammermühle werden voraussichtlich erst Ende des Jahres abgeschlossen sein. Das sagte Evelyn Zaruba, stellvertretende Pressesprecherin des Unternehmens, auf Anfrage dieser Zeitung.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_35003]Bad Düben. Markus Baseler ist Amateurfunker aus Leidenschaft. Seit 35 Jahren pflegt der Bad Dübener das Hobby. Meist von zu Hause aus, wo er eine Amateurfunkstation stehen hat.

19.05.2015

Seit Wochen rollen die Baufahrzeuge im Windmühlenweg in Bad Düben. Und sie lärmen mitunter auch. Doch das alles entschädigt, wenn man sieht, was aus dem Areal zwischen Oberschule und Jugendhaus "Poly" mittlerweile schon entstanden ist - und immer noch entsteht.

19.05.2015
Anzeige