Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bücherflohmarkt wird rege genutzt
Region Bad Düben Bücherflohmarkt wird rege genutzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 19.05.2015
Eli Böttcher (rechts) sucht für ihren Neffen in Bulgarien deutsche Bücher. Bibliotheksmitarbeiterin Angela Pietsch hilft der Bad Dübenerin bei der Suche. Quelle: Steffen Brost

Hauptsächlich Ladenhüter und Bücher, die etwas verschlissen sind, werden dann aus den Regalen aussortiert", erzählte Leiterin Bettina Beska. "So ein Flohmarkt ist auch wichtig, damit der Bestand immer aktuell bleibt und Bücher, die nicht so häufig ausgeliehen werden, mal raus kommen."

Rund 1500 Medien werden diesmal bereitgestellt. Neben Büchern liegen Videokassetten in den Kartons. Denn die Bibliothek hat mittlerweile fast komplett auf DVD umgestellt. Deswegen sollen die Videokassetten langsam aus den Regalen verschwinden. Bei den Büchern handelt es sich hauptsächlich um Sachbücher und Romane. "Wir bieten die Exemplare nur an, wenn sie halbwegs gut erhalten sind. Der Rest geht in das Altpapier. Alles andere ist zwischen 50 Cent und zwei Euro zu haben", so Beska.

Durch die Aussonderungen wird der Bestand auf gleichbleibendem Niveau gehalten. Der liegt zur Zeit bei rund 17 500 Medien. Anders ist das bei der Kinderliteratur. Hier wird von Bettina Beska und ihrer Mitarbeiterin Angela Pietsch der Bestand das ganze Jahr im Auge behalten und nahezu jeden Monat auf den aktuellen Stand gebracht. Die Bücher landen dann in separaten Regalen am Ausgang und können dort für kleines Geld das ganze Jahr über erworben werden.

Der Bücherflohmarkt ist jedenfalls gefragt. Schon am ersten Tag standen viele Leseratten vor der Tür. Raik Zenger beispielsweise nutzte die Gunst der Stunde und wühlte sich durch die zahlreichen Pappkartons. Schnell wurde er fündig. Und so schleppte er nach einer halben Stunde fast 20 Bücher nach Hause. "Das Biedermeierbuch ist zum Beispiel ein tolles Exemplar. Solche Themen sind meine Welt. Zwar findet man heutzutage vieles im Internet. Aber eben doch nicht alles. Da ist man dann froh, wenn man noch ein Buch hat zum Nachschlagen", erzählte er. Auch Eli Böttcher war unter den Besuchern. Die Rentnerin suchte Bücher für ihren Neffen im bulgarischen Sofia. "Deutsche Bücher sind dort sehr teuer. Deswegen schaue ich, um einige Exemplare für ihn mitzunehmen. Für unseren Privatgebrauch schaue ich nicht. Unsere Regale sind bereits randvoll", so die Bad Dübenerin.

Noch bis morgen hat der Bücherflohmarkt geöffnet. Rund die Hälfte der aussortierten Bücher wird dann verkauft sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.01.2014
Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die rund 420 Mädchen und Jungen der Kindertagesstätten "Spatzenhaus" und "Märchenland" freuen sich in diesen Tagen über Frau Holle, die endlich begonnen hat, ihre Betten auszuschütteln.

19.05.2015

Die Freiwillige Feuerwehr in Pressel hat ein neues Führungsduo. Auf der Jahreshauptversammlung sind am Sonnabend David Albrecht zum Wehrleiter und Dieter Klärung als sein Stellvertreter gewählt worden.

19.05.2015

Ein tragischer Unglücksfall hat sich Freitagnachmittag auf der Deichbaustelle bei Glaucha nah Bad Düben (Kreis Nordsachsen) ereignet. Dabei kam der Mitarbeiter eines Dresdner Planungsbüros ums Leben.

24.01.2014
Anzeige