Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bürger wehren sich gegen Schandfleck
Region Bad Düben Bürger wehren sich gegen Schandfleck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 19.05.2015
Das ehemalige Rittergut in Kossa ist Herberge von Ungeziefer. Quelle: Nico Fliegner

Der 200 Mitglieder zählende Bürgerverein Kossa/Durchwehna fordert jetzt von Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos), dass er für den Abriss der maroden Gebäude sorgen soll.

"Die Ruinen und das Umfeld sind Behausungen von Mardern, Füchsen, Dachsen, Rehen, Waschbären und Ratten. Deren Auswirkungen sind für die Nachbargrundstücke so schlimm, dass kein Federvieh jeglicher Art in freier Natur, wie im Dorf üblich, gehalten werden kann", heißt es in einem Schreiben an den Bürgermeister, das dieser Zeitung vorliegt. Der Verein kritisiert "Einschränkungen des dörflichen Lebens" und eine "Verschandelung des Dorfbildes", zumal jetzt die Kirche nebenan in neuem Glanz erstrahlt. Der Zustand sei mittlerweile "unzumutbar", deshalb regen die Bürger einen Zwangsabriss an.

Doch so einfach geht das nicht. Denn das alte Gut befindet sich in Privateigentum, gehört einer Familie aus den alten Bundesländern. Die kümmert sich allerdings nicht um die Immobilie, die zudem frei zugänglich ist. "Ich nehme die Sorgen der Kossaer Bürger ernst", teilte Bürgermeister Schneider auf Anfrage mit. Er wolle sich jetzt mit dem Eigentümer in Verbindung setzen, um eine Lösung zu finden. Laut Bürgerverein hätte die Kommune "großen Handlungsspielraum" dank Änderung des Baugesetzes. Über die Bauaufsichtsbehörde des Landkreises könne relativ unkompliziert eine Abrissverfügung erwirkt werden.

Das ehemalige Rittergut gehörte vor der Wende zur LPG. Dort waren Stallungen untergebracht. Noch heute scheinen Teile für solche Zwecke genutzt zu werden, denn vor einem Gebäude ist ein Misthaufen aufgeschichtet. Ansonsten sieht es tatsächlich gruselig aus.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.11.2013
Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vorstoß von Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG), sich für eine S-Bahn-Anbindung nach Leipzig im Zuge der City-Tunnel-Eröffnung stark zu machen (wir berichteten), spielt in den Planungen des Zwecksverbands für den Nahverkehrsraum Leipzig keine Rolle, die Chancen werden gar als "derzeit sehr gering eingeschätzt", teilte der Verband auf Anfrage mit.

19.05.2015

Der Teenager wird langsam erwachsen, die "wilden" Anfangsjahre weichen der notwendigen Konsolidierung. Der Schulträgerverein blickte bei seiner Jahreshauptversammlung auf ein gutes Jahr zurück und auf ein spannendes voraus: Die Evangelische Grundschule Bad Düben ist im 15. Schuljahr eine feste Größe in der nordsächsischen Bildungslandschaft.

19.05.2015

Über 15 Innenstadthändler und Restaurants beteiligen sich am Samstag am ersten Nacht-Shopping in Bad Düben. Das teilte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) mit.

14.11.2013
Anzeige