Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bürgerinitiative beteiligt sich an Demonstration gegen Tierfabriken in Berlin
Region Bad Düben Bürgerinitiative beteiligt sich an Demonstration gegen Tierfabriken in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 17.01.2013
Ronny Papenfuß, Heiko Wittig, Petra Würdig und Karsten Leitner (von links) mit einem Protestplakat. Quelle: Thomas Jentzsch
Anzeige
Bad Düben/Pristäblich

Darunter sind Umweltaktivisten des Bund für Umwelt und Naturschutz sowie von Bündnis 90/Die Grünen. Die ersten Protest-Plakate sind fertig. Auf eines ist zu lesen: „Lauf Hühnchen, lauf für eine lebenswerte Region. Keine Hennenaufzuchtanlage mit über 71.000 Plätzen in Pristäblich. Bauernhöfe statt Agrarindustrie."

„Wir wollen uns an der Aktion beteiligen, um auf die Problematik, die ja auch hier bei uns vor der Haustür eine Rolle spielt, aufmerksam zu machen", teilte gestern Petra Würdig, Sprecherin der BI, auf Anfrage mit. Die Demo, zu der bundesweit von der Initiative „Wir haben es satt" aufgerufen worden ist, fordert das Ende von Tierfabriken und Antibiotika-Missbrauch. Vielmehr wolle man sich für eine „ökologisch-soziale Agrarwende" stark machen.

Neben dem Tierschutzaspekt befürchten die Einwohner von Pristäblich mit dem Bau eines Stalls Geruchsbelästigung und eine Wertminderung ihrer Grundstücke. Generell sehen die BI-Vertreter das ländlich geprägte Image und den aufblühenden Tourismus in der Naturparkregion in Gefahr. Nach Angaben der Grünen-Landtagsfraktion ist Nordsachsen mittlerweile der Landkreis im Freistaat, in dem sich derartige Tierproduktionsanlagen konzentrieren.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ehemaliges Gymnasium, Kurstadtstatus, Obermühle - nur drei von zehn Punkten, die dieses Jahr auf der Agenda in Bad Düben stehen. Was im Jahr 2013 das politische Geschehen in der Stadt maßgeblich bestimmen und an welchen Stellen mit Nachdruck gearbeitet wird - hier ein Überblick.

16.01.2013

Wer seinen Weihnachtsbaum entsorgen will, kann auf die Feuerwehr in Bad Düben zurückgreifen. „Alle Bürger der Stadt haben die Möglichkeit, dass wir ihren Weihnachtsbaum in den nächsten Tagen kostenlos abholen“, sagt Tobias Volkmann, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Bad Düben.

06.01.2013

Es waren zwei kleine Mädchen, die zum Ende des Jahres 2012 und Anfang 2013 in der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe in der Eilenburger Klinik des Kreiskrankenhauses ans Licht der Welt wollten.

02.01.2013
Anzeige