Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bürgertreff in Laußig wird zur Dauerbaustelle

Bürgertreff in Laußig wird zur Dauerbaustelle

Im Ländlichen Bürgerzentrum Laußig (LBZ) werden auch weiterhin Bauleute anzutreffen sein. So haben sich jetzt weitere Arbeiten in Sachen Brandschutz als erforderlich herausgestellt.

Voriger Artikel
Pinocchio erobert die Herzen in der Dübener Heide
Nächster Artikel
Premiere für Bad Dübens Awo-Chor beim Musikfest

Das Ländliche Begegnungszentrum bleibt weiter Baustelle. Elektromeister Siegmar Wendt hat schon über 7000 Meter Kabel verlegt.

Quelle: Wolfgang Sens

Laussig. Wie Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) auf der jüngsten Gemeinderatssitzung informierte, habe die Brandmeldeanlage installierende Firma darauf hingewiesen, dass auch der Fahrstuhl zwingend in das Alarmsystem einzubinden ist. "Das steht bisher nicht im Brandschutzkonzept, muss aber gemacht werden", begründete der Bürgermeister die reichlich 1000 Euro teure Investition. "Der Fahrstuhl fährt damit im Brandfall automatisch nach unten, öffnet sich und bleibt dann stehen."

Außerdem informierte er, dass es für eine erfolgreiche Abnahme auch noch Veränderungen im Bereich der Raiffeisenbank bedarf. Im Brandschutzkonzept sei im Bereich der Bankautomaten eine selbstschließende Tür vorgesehen, "die aber so schwer ist, dass sie kein Rentner aufbekommt", so der Ortschef. Hier wolle die Gemeinde deshalb mit dem Einzug einer Mauer zum Treppenhaus hin die Anforderungen erfüllen. Damit ist weiterhin ein ungehinderter Zugang zu den Bankautomaten gewährleistet.

Obwohl die hohen Brandschutzauflagen im Gemeinderat nur noch wenig Verständnis finden, stimmten die Räte dem Auftrag im Zusammenhang mit dem Fahrstuhl zu und nahmen die weiteren Baumaßnahmen zur Kenntnis. Das Gebäude, in dem früher regelmäßig 400 bis 500 Schulkinder ganz ohne diese Dinge ausgekommen waren, wird heute als Begegnungszentrum genutzt. Unter anderem betreibt hier die Heide Service Genossenschaft eine Seniorenanlaufstelle. Eigentlich sollte in diesem Jahr auch die Gemeindeverwaltung in dieses Gebäude einziehen. An diesem Plan hält Bürgermeister Lothar Schneider auch fest. "Allerdings wage ich derzeit zum Umzugstermin auch wegen der enormen Aufgabenfülle beim Hochwasser-Wiederaufbau und beim Abwasserbau keine Prognose mehr." © Kommentar, Seite 25

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.07.2015
Ilka Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 15:51 Uhr

Kreisklasse: Terpitz und Schmannewitz trennen sich Unentschieden

mehr