Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bundespolizei: Ab 2019 schippert wieder eine „Bad Düben“ auf hoher See
Region Bad Düben Bundespolizei: Ab 2019 schippert wieder eine „Bad Düben“ auf hoher See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 05.03.2018
Im Sommer wurde das Einsatzschiff Bad Düben in Ruhestand versetzt (Archivfoto). Quelle: Lübecker Nachrichten
Anzeige
Bad Düben

Eines der drei neuen Einsatzschiffe der Bundespolizei wird wieder „Bad Düben“ heißen. Die 86 Meter langen Schiffsneubauten werden nach einer Entscheidung des Bundesministeriums des Innern nach den Städten Potsdam, Bamberg und Bad Düben benannt. Das wurde am Dienstag bekannt. Die Taufe der Einsatzschiffe soll nach deren Indienststellung im Frühjahr 2019 erfolgen.

Ein schönes Adventsgeschenk

„Ein schöneres Adventsgeschenk hätte es für die Kurstadt Bad Düben und für unsere Bundespolizeiabteilung nicht geben können. Als Namen gebende Stadt für eines der neuen Einsatzschiffe der Bundespolizei werden wir wie auch in den letzten 20 Jahren für einen engen und regen Austausch stehen, diesen fortsetzen und ausbauen“, reagierte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) hoch erfreut: „Wir sind der Meinung, dass die Partnerschaft mit unserer Bundespolizeiabteilung und der Bundespolizei zur See in den Bereichen der Prävention, des Sports und der Behördenkooperation ein herausragendes Beispiel für die Zusammenarbeit von Polizei und Bürgergesellschaft in Sachsen und in der gesamten Bundesrepublik ist. Mit dem Namen Bad Düben werden auch das Wappen mit dem Engel ein immer währender und schützender Begleiter für die Besatzungen des Einsatzschiffes sein“, so Münster.

Verbundenheit mit Bad Düben

Der Name „Bad Düben“ wurde bereits von 1996 bis Juni 2017 von einem Einsatzschiff der Bundespolizei geführt, das auch in der ZDF-Fernsehserie „Küstenwache“ über die Mattscheibe flimmerte. In diesem Sommer wurde es ausgemustert.

Der nordsächsische Bundestagsabgeordnete Marian Wendt (CDU) setzte sich mit Bekanntwerden des Ausscheidens der „Bad Düben“ fortan dafür ein, dass eines der neuen Einsatzschiffe der Bundespolizei den Namen der Kurstadt tragen wird. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Münster machten sich beide für die Beibehaltung des Namens stark. Die Bevölkerung Dübens unterstützte ebenfalls die Namensgebung.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die einen halten es für das totale Gift. Die anderen sehen es – naturgemäß – gelassener. Von einem totalen Glyphosatverbot halten die nordsächsischen Bauern nichts, das Mittel sei so gefährlich wie ein im Haushalt übliches Reinigungsmittel.

04.12.2017

Anlässlich des Welt-Aids-Tages finden derzeit im Landkreis Nordsachsen zahlreiche Info-Veranstaltungen für Schüler zu der Krankheit statt. Das Gesundheitsamt will damit aufklären. Am Montag waren die Experten im Jugendhaus Poly in Bad Düben.

04.12.2017

Pünktlich mit dem ersten Advent schüttelte Frau Holle schon mal probeweise die Betten aus. Während sich die Weihnachtsmarktbesucher in Bad Düben uneingeschränkt über das winterliche Flair gefreut haben dürften, bedeutet es für andere den Verzicht aufs Wochenende. Die LVZ gibt einen Überblick, wie die Winterdienste in Bad Düben und Eilenburg jetzt agieren.

07.12.2017
Anzeige