Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Bungalow in Bad Düben steht in Flammen
Region Bad Düben Bungalow in Bad Düben steht in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 24.10.2016
Die Bad Dübener Feuerwehrkameraden konnten den Bungalow nicht mehr retten, ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargrundstücke aber verhindern. Quelle: Foto: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Ein Wohnbungalow im Bad Dübener Ortsteil Hammermühle ist am Montag einem Feuer zum Opfer gefallen. Laut Polizei versuchte der alleinige Bewohner des Hauses im Hammerweg kurz vor zehn Uhr, in seinem Kamin ein Feuer zu entfachen. Dabei sei es zu einer Verpuffung gekommen, wodurch der gesamte Innenraum des Bungalow sofort Feuer fing. Dem Mann gelang es, sich in buchstäblich letzter Sekunde aus dem brennendem Gebäude in Sicherheit zu bringen.

Das Feuer entwickelte sich binnen weniger Sekunden zu einem Vollbrand, dessen Rauchwolke man noch im nahen Bad Düben deutlich am Himmel sah. Vier Einsatzfahrzeuge der Ortsfeuerwehren aus Bad Düben und Tiefensee mit rund 15 Kameraden rasten zum Einsatzort. Die Feuerwehrleute konnten ein Ausbrennen des Bungalows aber nicht mehr verhindern und nur noch dafür sorgen, dass die meterhohen Flammen nicht auf benachbarte Grundstücke übergriffen.

Am Bungalow entstand Totalschaden. Der Bewohner kam zur Beobachtung vorübergehend ins Krankenhaus.

Von Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Langsam aber sicher wird es ernst: Unmittelbar nach der nächsten Bade-Saison soll der Umbau des Freibades im Bad Dübener Ortsteil Hammermühle zu einem NaturSportBad starten. Im Stadtrat wurden jetzt die Pläne vorgestellt. So sehen sie aus.

05.03.2018

Temposündern waren am Freitag die Jungen und Mädchen der Bad Dübener Heide-Grundschule auf der Spur. In einer ganzen Unterrichtsstunde sprachen die Mädchen und Jungen mehrere Kraftfahrer persönlich an, die sie zuvor mit einem Laser-Geschwindigkeitsmessgerät ins Visier genommen hatten.

21.10.2016

Edeltraud Koch ist seit 15 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen. Dennoch ist sie gern im Freien unterwegs, freut sich, wenn sie bei schönem Wetter durch den ruhigen Ortsteil Hammermühle rollen oder auch ab und zu Ausflüge in den Kurpark machen kann. Doch genau da gerät die Fahrt immer wieder ins Stocken.

21.10.2016
Anzeige