Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Burg Düben wird bald länger angestrahlt
Region Bad Düben Burg Düben wird bald länger angestrahlt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Die Burg Düben wird in den Abendstunden künftig länger angestrahlt. Quelle: Kathrin Kabelitz
Bad Düben

Wie Markus Krisch, Sachbearbeiter Bau im Rathaus dazu auf Anfrage der LVZ informierte, "werden die Strahler jetzt bestellt und so bald sie da sind auch montiert". In den vergangenen Jahren hatte die Stadt aus Kostengründen das Wahrzeichen nur ab der Adventszeit und bis zum 1. Januar jeweils von 17 bis 22 Uhr anstrahlen lassen. Nach Installation der energiesparenden Technik soll dies nun in den fünf dunklen Monaten und damit vom 1. November bis 31. März erfolgen. Außerdem wird die Burg künftig abends eine Stunde länger und damit bis 23 Uhr angestrahlt. Bauamtsleiterin Heike Dietzsch, die diese Vorlage einbrachte, informierte, dass die Kosten dafür wie bisher aber nur rund 31 Euro im Jahr betragen werden.

Die zwei LED-Strahler haben eine Leistung von 80 Watt und verbrauchen zusammen lediglich 0,16 Kilowatt pro Stunde. Den Strahlern, die damit nur etwa ein Fünftel des bisherigen Strombedarfs haben, wird eine voraussichtliche Lebensdauer von 40.000 Stunden bescheinigt. Wie bei den bisherigen Natriumdampf-Niederdrucklampen handelt es sich um eine naturverträgliche und Insekten schonende Beleuchtung

Der Vorschlag der Verwaltung fand bei den Mitgliedern des Verwaltungsausschusses ungeteilte Zustimmung. Gisbert Helbing (CDU), der die Sitzung stellvertretend für die verhinderte Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) leitete, hob hervor, dass "es gut ist, unser Wahrzeichen auf diese Weise mehr zu bewerben". Die Hinweise aus der Fraktion SPD und Bürgerkreis, dass sich auch in Sachen dortiger umgestürzter Bäume und gestörter Sichtachsen noch etwas tun muss, wurden zur Kenntnis genommen. Unter anderem sollen demnächst drei Koniferen beseitigt werden.

Ilka Fischer