Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Burgberg-Sanierung kostet das Zehnfache

Burgberg-Sanierung kostet das Zehnfache

"Rutschgefahr an Bad Dübens Burgberg" titelte die LVZ Ende Oktober. Eine Folge des Hochwassers 2013. Im Juni hatte die Mulde Teile des Burgareals überschwemmt.

Voriger Artikel
Rekordjahr für Bad Dübens Stadtführer
Nächster Artikel
Naturparkhaus Bad Düben startet mit Fotroschau ins neue Jahr

Der Burgberg in Bad Düben: Beim Hochwasser 2013 hat das Areal mehr Schaden genommen, als bisher angenommen.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Der Hang wies danach Risse auf, Sedimente wurden ausgespült. Von Kosten zwischen 70 000 und 100 000 Euro war zunächst die Rede. Mittlerweile ist klar, dass der Berg weitaus mehr Schaden genommen hat, als bisher angenommen. "Das bereitet uns Sorge", räumte Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) kürzlich mit Blick auf statische Probleme für das Landschaftsmuseum ein.

Im Zuge der Bauarbeiten für den zweiten Rettungsweg am Museum war festgestellt worden, dass der Giebel des Gebäudes nach außen fällt. Zunächst sei man davon ausgegangen, dass dies mit der Statik des Hauses zu tun habe - Ursache ist aber die Statik des Burgberges. Das haben mittlerweile Experten herausgefunden. "Wir haben jetzt die Kostenschätzung vorliegen. Und die beläuft sich auf 701 000 Euro. Die wiederum können als hydrologischer Spätschaden des Hochwassers 2013 angemeldet werden", sagt Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

Die Stadt hofft nun auf Fördermittel aus dem Hochwasserfonds. Die entsprechenden Anträge mussten bis 31. Dezember über den Aufbaustab des Landratsamtes Nordsachsen bei der Sächsischen Aufbaubank gestellt werden. Das hat Bad Düben auch getan.Insofern hatte die Kurstadt noch Glück im Unglück, dass der Schaden gerade rechtzeitig bemerkt wurde. Die Chancen, Mittel oder zumindest einen Teil davon zu bekommen, sei jetzt gegeben. Um die Folgen der vom Hochwasser verursachten Schäden in Grenzen zu halten, wurden Notsicherungsmaßnahmen getroffen. Auswirkungen auf den Besucherverkehr oder den Alltag im Museum gäbe es derzeit keine.

Die Fluchttreppe an der nördlichen Giebelseite des Landschaftsmuseum ist indes fertiggestellt. Noch kurz vor dem Weihnachtsfest war die Anlage installiert worden, "das Projekt ist damit beendet", so Markus Krisch vom Bauamt der Stadt Bad Düben. Notwendig geworden waren die Arbeiten, nachdem Experten festgestellt hatten, dass der Brandschutz an der Burg nicht mehr den aktuellen Anforderungen entspreche. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen rund 50 000 Euro. Die Hälfte sind Eigenmittel der Stadt, hinzu kommen Zuschüsse, unter anderem vom Landesministerium für Wissenschaft und Kunst sowie vom Kulturraum Leipzig.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.01.2015
Von Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 10:27 Uhr

Die Stadtliga Leipzig geht am kommenden Wochenende in ihre sechste Runde. Den Auftakt macht die Partie zwischen der Sachsenliga-Reserve des SSV und den Lok-Kickern. Die Elf vom Trainerduo Klinger/Mißlitz möchte nach drei Pleiten in Serie dabei endlich wieder punkten.

mehr