Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dänen stellen beim Krippenspiel das Grunaer Gotteshaus auf den Kopf
Region Bad Düben Dänen stellen beim Krippenspiel das Grunaer Gotteshaus auf den Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 25.12.2009

. Traditionell hatte der Förderverein dieser Tage zum Wintergrillen und Glühweintrinken eingeladen. „An diesem Tag zeigen wir auch schon mal das Krippenspiel in einer anderen Art und Weise. Diesmal gestalteten die Premiere die Mitglieder der Muldegeister und Linedancer aus dem Ort“, sagte Charlotte Welzel, die Vorsitzende des Dorffördervereins.

Während Pfarrerin Edelgard Richter und der Sprottaer Posaunenchor den Gottesdienst zelebrierten, machten sich Frau Schröder, Frau Leideritz, der Pfarrer, Hauptwachmeister Schmidt, Maria und Josef und Egon, Benny und Kjeld von der Olsenbande fertig. Eigens für die Aufführung hatten die Grunaer die dänischen Bande engagiert und an die Mulde geholt. Dann ging es los. Der Pfarrer führte eine Besuchergruppe durch die Kirche, wo gerade eine große Krippenausstellung aufgebaut war. Doch Frau Schröder und Frau Leideritz hatten kein großes Interesse an den Informationen, die der Geistliche zu den Krippen gab. Sie diskutierten vielmehr über das bevorstehenden Weihnachtsfest und dem dazugehörigen Stress um Geschenke, Essen und Garderobe. Der Tochter wurde es langweilig und sie verschwand. Ihre Mutti bekam das etwas später mit. Da hatte sich die Kleine lschon in eine Krippe gelegt und schlief. In ihrem Traum kamen dann plötzlich Egon, Benny und Kjeld vorbei, die einen Schatzplan in eine der Krippen vermuteten. Doch die Suche verlief erfolglos. Stattdessen machten sie die Bekanntschaft von Hauptwachmeister Schmidt, der die Olsenbande verhaften wollte. Doch da kam die Mutti des schlafenden Kindes zurück und holte ihre Tochter ab. Die erinnerte sich genau, dass die Polizei und die Olsenbande in der Kirche gewesen sein müssen. Am Ende gab es jede Menge Applaus und Lob von Vereinschefin Charlotte Welzel für die Schauspielgruppe.

„Ein besonderer Dank gilt unseren Jüngsten. Insbesondere dem neunjährigen Tom Schleinitz, der sehr kurzfristig als Egon für einen anderen Jungen einsprang“, sagte Welzel. Vor der Kirche hatten indes die Heinzelmännchen das Feuer angezündet und den Glühweintopf in Position gebracht. Bis spät abends wurde vor dem Bürgerhaus bei Bratwurst und süßem Warmmacher das Weihnachtsfest herbeigesehen, das die Grunaer aber heute Abend wie andernorts auch ganz privat und traditionell in ihren eigenen vier Wänden feiern werden.

Steffen Brost

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Düben. Einer war dieser Tage ganz erstaunt: Heiko Paetsch, seines Zeichens Bäckermeister in Bad Düben. Die Teilnehmer des Wettbewerbs von Stadtverwaltung und LVZ rund um das am schönsten dekorierte Geschäft in der Stadt hatten seines in der Altstädter Straße auf Platz eins gewählt.

25.12.2009

Dass Leipziger Titelkämpfe nicht an der Pleiße, sondern an der Saale ausgetragen werden, verwundert, ist aber im Jugendbereich der Leichtathleten durchaus üblich.

23.12.2009

Kreisgebiet. Die drei Buchstaben DSL haben sich in diesem Jahr im Altkreis Delitzsch zu einem Reizwort entwickelt. Nicht nur in der Gemeinde Rackwitz machen sich beim Thema superschnelles Internet Frust, Enttäuschung und Ärger breit.

23.12.2009