Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die Burg auf Nähkästchen und Sammeltasse

Die Burg auf Nähkästchen und Sammeltasse

Sie ist auf Tassen, Gläsern und Bildern zu finden - und das in Fülle. "Die Burg Düben ist wahrscheinlich das am häufigsten verwendete Motiv der Stadt", sagt Yvette Steuer, Leiterin des Landschaftsmuseums der Dübener Heide.

Voriger Artikel
Stadtverwaltung wird wieder für Vereinsheim zuständig
Nächster Artikel
Finnen auf Stippvisite in der Kurstadt

Tizian Herrmann schaut sich die Burg-Abbildung auf einem Nähkästchen an. Rechts: Sammeltasse mit Unterteller aus dem Jahr 1925.Fotos: Heike Nyari

Quelle: Heike Nyari

Bad Düben. Deshalb habe man der "alten Dame" eine Sonderausstellung gewidmet, die am Sonntagnachmittag eröffnet wurde. Sie zeigt neben vielen Gemälden zahlreiche Gegenstände, auf denen die Burg als Motiv zu erkennen ist. Abbildungen finden sich auf Souvenirs, kunsthandwerklichen Arbeiten und Werbeartikeln. Dass die Stadtverwaltung das Motiv auch für offizielle Anlässe verwendet, versteht sich fast von selbst. Aber auch Firmen, Institutionen und Vereine zeigen stolz ihre Verbundenheit zur Heimat.

"Als ich von dem Aufruf erfuhr, mit Leihgaben zur Bereicherung der Ausstellung beizutragen, machte ich mich sofort auf die Suche", erzählt Raik Zenger. Der Bad Dübener sammelt seit Jahren Dinge verschiedener Art, auf denen die Burg abgebildet ist. Fündig wird der 50-Jährige auf Tauschbörsen und Trödelmärkten. So brachte er ein Nähkästchen, eine Biertulpe, einen Salzstreuer, einige Notgeldscheine und eine Sammeltasse ins Museum.

"Nicht nur die Burg, auch andere Bad Dübener Motive haben es uns angetan", erzählt Edith Scheeren. Sie und ihr Mann steuerten für die Schau mehrere Bilder regionaler Künstler bei. "Das Gemälde von Volker Pohlenz überreichte uns Eckehard Tulaszewski zum 20-jährigen Jubiläum des Karnevalsvereins", ergänzt Rudolf Scheeren. Die Kupferarbeit auf Holz zeigt Rathaus, Burg und Schiffmühle um 1978. Dieses Bild gab es zu DDR-Zeiten im Kunstgewerbeladen und hat bei Familie Scheeren seinen Platz im Hobbyraum gefunden.

Interessante Leihgaben stellte auch die Druckerei Winkler aus Bad Düben für die neue Ausstellung zur Verfügung. So sieht der Gast eine Erinnerungsurkunde des ABC-Abwehrbataillons (1997) oder einen Linolschnitt von Fritz Müller (um 1950).

Heike Nyari

Die Schau mit mehr als 60 Exponaten ist bis 22. Februar in Bad Düben zu sehen. Geöffnet hat das Museum Dienstag bis Donnerstag 9 bis 16 Uhr sowie am Samstag und Sonntag.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.10.2014

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.11.2017 - 15:06 Uhr

Mit Heiko Herrlich und Ralph Hasenhüttl treffen am Samstag zwei Trainer aufeinander, die sich schon lange kennen. Sie stehen für Offensivfußball ein Spektakel wie beim 3:2-Sieg vergangene Saison in Leverkusen ist nicht ausgeschlossen.

mehr