Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Die Hochs und Tiefs des Malers Tüpke
Region Bad Düben Die Hochs und Tiefs des Malers Tüpke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 22.07.2010
Anzeige
Bad Düben

Was los ist? Ein Rückschlag. Die Stadt hat ihm die Freundschaft gekündigt - mehr oder weniger. Seine Stelle im Rahmen des Ganztagsprogramms an der Heidegrundschule wurde gestrichen. Vermutlich aus Kostengründen.

Tüpke trägt das Schreiben des Hauptamtes seit einigen Monaten schwarz auf weiß in seiner Tasche herum. Es beschäftigt ihn. Einmal in der Woche war immer bei den Kindern und malte. Bei ihnen war er gern gesehen, bei anderen nicht. Den Malzirkel wird es nicht mehr geben. Wieder ein paar Euro weniger zum Überleben, jawohl überleben. Denn Tüpke zählt noch nicht zu den Malern, die mit ihrer Arbeit Geld verdienen, geschweige denn davon gut leben können. Er schlägt sich eben durch, kommt über die Runden. Manchmal verlässt ihn der Mut. "Doch ich habe gute Freunde, die machen mir Hoffnung und glauben an mich." Einer hatte ihm zuletzt gesagt, dass seine neuesten Kreationen "echte Tüpkes" seien. Er habe mittlerweile seinen eigenen Stil gefunden, müsse nur noch entdeckt werden. Das wird er freilich nicht in Bad Düben. Leipzig, Berlin - da müsste Tüpke Fuß fassen. In der Messestadt hat er sich ausprobiert. "Es ist verdammt schwer, in die Kunstszene reinzukommen", sagt er. "Aber irgendwann schaffe ich das schon."

Der Bad Dübener wird oftmals belächelt für seine Bilder. Dicke Frauen, leicht erotisch, bringt er in grellen Farben, wild umher schwebend auf die Leinwand. Kunst eben. Zurzeit probiert er sich an "Der blaue Fuchs" von Franz Marc aus - etwas völlig anderes. Und die Kinder dürfen bei ihm ohnehin malen, worauf sie Lust haben und nicht er. "Ich bin kein Pädagoge, das war ich nie. Aber die Kinder mögen meine Art und arbeiten gern mit mir zusammen", sagt er. Bestes Beispiel ist die Kita Märchenland. Dort betreut er über die Aktion Mensch ein Kunstprojekt. Außerdem ist er seit vielen Jahren in der Eilenburger Behindertenwerkstatt tätig. "Die wollen mich. Und für die bin ich auch gern da", sagt er, der nunmehr auf das zehnte Jahr seines Künstlerschaffens zusteuert.

Nico Fliegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über 70 Kinder und Jugendliche aus Bad Düben und Umgebung erlebten eine abenteuerliche Woche im Heide-Camp in Schlaitz. In der grünen Oase am Muldestausee standen Spaß, Spiel und Sport auf dem Programm.

21.07.2010

Bad Düben. Sommer satt, dazu ein kühles Bierchen – und das möglichst in geselliger Runde. In der Kurstadt Bad Düben gibt es dafür viele Möglichkeiten.

19.07.2010

Birgit Träger, geb. Pietzsch, und Gerold Träger schlossen am Sonnabend in der Kirche in Pressel den Bund fürs Leben. Standesamtlich sind beide schon seit dem 20. März diesen Jahres ein Paar, doch nun folgt die kirchliche Trauung.

19.07.2010
Anzeige