Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dorfanger in Tiefensee wird neu gestaltet
Region Bad Düben Dorfanger in Tiefensee wird neu gestaltet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 31.07.2018
Am Dorfanger in Tiefensee wird gebaut. Quelle: Heike Nyari
Tiefensee

Das vom Ortschaftsrat schon länger angeregte Vorhaben, den Dorfanger um- und neu zu gestalten, wird zur Zeit in dem Bad Dübener Stadtteil in die Tat umgesetzt. Von Schnaditz her kommend betrifft es die Seite vor der Kirche, also den Teil des Angers, wo sich das Kriegerdenkmal, der große Brunnen und eben dieser Mühlstein befinden.

Gehverhalten der Bürger berücksichtigt

Wie aus dem Bauamt der Stadtverwaltung zu erfahren ist, waren einige Wegeeinfassung in desolatem Zustand und man hätte sowieso reagieren müssen. Also entschied man sich gleich für eine „Rundumerneuerung der Dorfmitte“, erzählt Astrid Seydewitz. So würden laut der Mitarbeiterin des Bauamtes ein Teil der Wege zurückgebaut, andere Wege neu angelegt. Klingt vielleicht etwas absurd, macht aber Sinn. Man hat bei der Neugestaltung das „Gehverhalten“ der Einwohner in die Planung mit einfließen lassen.

Begrünung kommt im Herbst

Und, was wird nun aus dem Mühlsteintischchen und der Bankratssitzung? An die strohhuttragenden Männer sei an dieser Stelle auch gedacht. Es entsteht auf dem Anger eine neue gepflasterter Fläche, wo sich die Senioren zukünftig wieder treffen können. Der gesamte Anger wird barrierefrei zugänglich gebaut. Die Begrünung ist für den Herbst vorgesehen.

Von Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Schnaditz ist der erste Bauabschnitt des künftigen Ringdeiches um den Ort fertiggestellt. Seit dem Baubeginn 2017 ist ein mehr als einen Kilometer langer und bis zu 2,5 Meter hoher Dreizonendeich entstanden,

30.07.2018

Wegen der hohen Temperaturen warnt die Stadt Bad Düben vor einer erhöhten Brandgefahr in der Waldsiedlung bei Wellaune. Die Datschen-Besitzer müssen jetzt besonders vorsichtig sein und Regeln einhalten.

30.07.2018

Große Party im Heidedorf. Authausen feierte am Wochenende drei Tage lang sein 800-jähriges Bestehen. Und dafür hatten sich die Einwohner jede Menge sangesfreudiger Gäste eingeladen.

30.07.2018