Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dresden entscheidet über Mehrkosten beim Amtshaus in Bad Düben
Region Bad Düben Dresden entscheidet über Mehrkosten beim Amtshaus in Bad Düben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 12.11.2017
Die Gründung des Amtshauses (rechts) sowie eine Gabionenstützwand am Fuße des Berges werden teurer. Quelle: Wolfgang Sens
Bad Düben

Vorsichtige Hoffnungsschimmer gibt es in Sachen Burgberg in Bad Düben. Nach einem längeren Gespräch mit der Sächsischen Aufbaubank habe sich abgezeichnet, dass die Übernahme der Mehrkosten bei zwei mit 100 Prozent geförderten Hochwassermaßnahmen „wohlwollend“ geprüft werde. Darüber informierte jetzt Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

Erhebliche Schäden

Für die Stadt geht es dabei um viel. Bekanntlich hat sich beim Amtshaus der Spätschaden nach dem Hochwasser 2013 inzwischen als erheblich größer herausgestellt. So habe das Gebäude, in dem auch das Landschaftsmuseum untergebracht ist, nicht nur im Süden, sondern generell keine Gründung. Die kostengünstige Korsett-Technologie funktioniere damit nicht. Nun müsse, so erläuterte die Stadtchefin, auf jeder Etage der Fußboden herausgenommen und durch eine Art steife Platte ersetzt werden. Damit stiegen aber die Kosten von 720 000 Euro auf etwa 1,3 Millionen Euro.

Auch bei einer zweiten Hochwassermaßnahme auf dem Burgberg setzt die Stadt auf eine Kulanz-Entscheidung in Dresden. Denn die am kleinen Burghang in Richtung Schiffmühle geplante Gabionenwand muss aus Geologensicht nun tiefer und länger gebaut werden. Mit ihr sollen die Auswirkungen auf die Standfestigkeit des Burgberges bei künftigen Hochwasserfällen verringert werden.

Entscheidung offen

„Da verdreifachen sich die Kosten sogar“, rechnete Münster vor. Statt der 103 000 Euro wird für die Maßnahme, zu der auch eine Neubepflanzung des Burghanges gehört, ein Budget von 340 000 Euro veranschlagt. Ob die Stadt die Projekte so umsetzen kann, wird voraussichtlich in wenigen Tagen feststehen. „Die endgültige Entscheidung wurde uns für nächste Woche angekündigt.“

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bibliothek in Bad Dübven lud die Erst- und Zweitklässler der Bad Dübener Heide-Grundschule zum Märchen von „Hans im Glück“ in die Seniorenbegegnungsstätte ein. Doch die Geschichte wurde nicht einfach nur vorgelesen, sondern in ganz besonderer Form dargestellt.

09.11.2017

Mit der Finanzierung hat der evangelische Schulträgerverein jetzt wohl die wichtigste Hürde beim Umbau des ehemaligen Gymnasiums zu einem modernen Schulzentrum genommen. Über sechs Millionen Euro möchte der Verein bis 2020 zunächst investieren und bedankt sich schon jetzt für die viele Unterstützung.

11.11.2017

Mit der Note 1,5 als Udo Reiss aus Tornau bei Bad Düben als einer der besten Teilnehmer den Fortbildungslehrgang als geprüfter Natur- und Landschaftspfleger in Sachsen absolviert. Der 50-Jährige, der zuvor in leitender Position bei einer Bank in Leipzig tätig war, wird nunmehr als Ranger in der Dübener Heide arbeiten.

11.11.2017