Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Drucker löst offenbar Brand in Dübener Wohnhaus aus – niemand verletzt
Region Bad Düben Drucker löst offenbar Brand in Dübener Wohnhaus aus – niemand verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 13.06.2017
In einem Wohnhaus in der Moorbadstraß in Bad Düben hat es am Dienstagvormittag gebrannt. Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

Dicke schwarze Qualmwolken ziehen am Dienstag kurz nach 11 Uhr aus der Dachwohnung eines Mehrfamilienhaus in der Moorbadstraße 14 in Bad Düben. Sekunden später heulen die Sirenen. Binnen weniger Minuten stehen Rettungskräfte wie Feuerwehr, Polizei und Notarztwagen vor der Tür. Doch es ist eng in der Sackgasse. Überall parken Fahrzeuge. Die Fahrer der Rettungsfahrzeuge müssen teilweise ziemlich rangieren, um an den parkenden Fahrzeuges vorbeizukommen. Die Polizei koordiniert die Zufahrt. Hauseigentümer Helmut Schwertner weist die Kameraden vor Ort ein. Die bahnen sich unter Atemschutz und mit Schlauchtechnik den Weg ins Dachgeschoss. Dort hatte nach ersten Erkenntnissen ein Kurzschluss an einem Drucker das Feuer ausgelöst. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Mittels eines Spezialgebläses versuchten die Kameraden, parallel zu den Löscharbeiten das Treppenhaus weitestgehend rauchfrei zu halten. Mittlerweile nehmen auch die schwarzen Rauchfahnen aus der obersten Etage langsam ab. Menschen kamen nicht zu Schaden, zum Zeitpunkt des Feuers war niemand in der Wohnung. Anwohner hatten durch das Piepen von Rauchmeldern den Hinweis auf das Feuer bekommen und die Feuerwehr alarmiert. Helmut Schwertner hofft indes, dass sich der Schaden in den Wohnungen in Grenzen hält. Wenn der Rauch abgezogen ist, will der Rentner den Schaden genauer in Augenschein nehmen und ihn möglichst schnell wieder beseitigen. Über die Höhe des Sachschadens konnten bislang keine Angaben gemacht werden.

Von bro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Behandlungsstützpunkt bei Dunkelheit aufbauen, den Digitalfunk einsetzen sowie das Fahren mit Sondersignal proben – um diese und weitere Aufgaben ging es bei der Übung Waldfrieden 2017. Rund 50 Katastrophenschützer aus Nordsachsen steuerten deshalb ein Waldstück bei Kossa an.

12.06.2017

Lange nicht gehört – oder so noch nie gehört: Das Abendsingen der Kurrende zum Trinitatisfest hatte einen schönen Spannungsbogen zwischen Klassikern und neuen Tönen. Nach der Sommerpause zieht der Chor dann Wanderschuhe an.

12.06.2017

Seit Januar versuchen die drei Frauen und ein Mann wieder ein Stück Normalität in das Leben der Kossaer Regenbogen-Kita zu bekommen, nachdem die Kindertagesstätte in den Fokus von Ermittlungen geraten. Ergebnisse soll es im Sommer geben. Jetzt aber gab es erstmals was zu feiern.

12.06.2017
Anzeige