Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dübener Heide: Musikfest startet 2015 ins sechste Jahr
Region Bad Düben Dübener Heide: Musikfest startet 2015 ins sechste Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 19.05.2015
Das Musikfest-Konzert in Authausen zog viele Besucher an. Quelle: Heike Nyari

Zu den Gästen zählen auch immer mehr Touristen, die ihre Urlaubszeit extra in diesen Zeitraum legten, um mehrere Konzerte erleben zu können. Highlights waren die Veranstaltungen der drei Jugendorchester aus England im Festsaal der Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg Kur GmbH und das Orgelkonzert mit dem Schirmherrn des Festes, Matthias Eisenberg, in der Kirche Kemberg. "Wenn wir gerade bei der Königin der Musikinstrumente sind - wir haben in unseren Heidedörfern bezaubernde kleine Kirchen, zu denen Orgeln gehören", sagt Initiator Hans Kohlmetz (76). Deshalb gehöre ein Konzert der einheimischen Organisten unbedingt dazu. Diesmal eröffnen Norbert Britze aus Bad Düben, Thomas Kunath, Jacqueline Bräuer aus Kemberg und Otto-Bernhard Glüer aus Bad Schmiedeberg am 17. Juli in Trossin das Fest. In der Kirche erklingt die restaurierte Orgel.

In den Städten und Dörfern gibt es aber auch Chöre, die mit ihren Auftritten zur kulturellen Vielfalt in der Heide beitragen. Ein großes Chorkonzert in der Steinerkeide Authausen war bisher zweimal Bestandteil und ist nicht mehr wegzudenken. "Dieser Höhepunkt wurde vom Männerchor Concordia Authausen auf die Beine gestellt und soll zu einer Tradition im Naturpark werden", so Kohlmetz: "Wir mussten bedauerlicherweise jedes Mal Chören den Auftritt absagen, weil wir zu viele Bewerbungen hatten." Mit sechs beteiligten Klangkörpern, darunter aus Löbnitz, Mörtitz und Bad Düben ist die Veranstaltung voll ausgefüllt, die von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Authausen unterstützt wurde.

Jedes Jahr gesellt sich zum Musikfest ein neuer Akzent. Nach dem Kammerkonzert 2014 ist es diesmal ein Wandelkonzert. In Pretzsch wird zwischen Wieck-Haus, Kirche und Schloss wunderbare Musik erklingen. Ziel soll sein, das Event auch auf sächsischer Seite auszubauen, da die meisten Konzerte bisher im anhaltischen Teil der Heide über die Bühnen gehen. "Ein lang gehegter Wunsch ist es, dass sich auch das Heide Spa einbringt", sagt Hans Kohlmetz. Mit gutem Beispiel ginge das Eisenmoorbad voran. In seinem Festsaal werden anspruchsvolle Konzerte zu erleben sein. Die Veranstaltungen finden weiterhin in den Städten und Dörfern innerhalb der Heide statt, wie in Gräfenhainichen und Schwemsal. Eine Ausdehnung auf größere Orte wie Eilenburg, Torgau oder Delitzsch sei nicht vorgesehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.02.2015
Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Winterpause im Freibad Hammermühle? Mitnichten. Chef Andreas Glewe nutzt das milde Wetter intensiv für Reparaturen und Verschönerungsarbeiten. "Wir entrümpeln, verlegen die Wasserleitungen neu und bereiten die Saison vor, die Mitte Mai beginnt.

19.05.2015

Mit dem Bauantrag für die geplante Sanierung des Schlosses Schnaditz bei Bad Düben und dessen Umbau zu einem Hotel und Restaurant hat sich jetzt der Verwaltungsausschuss der Stadt Bad Düben beschäftigt.

19.05.2015

Zum Jahresanfang in Bad Düben gehört das Gespräch des Heimatvereins mit der Bürgermeisterin. Im Ratssaal gab es nunmehr die achte Veranstaltung. Gewissermaßen eine Tradition, zu der gehört, dass der Verein im Vorfeld Astrid Münster (FWG) einen umfangreichen Fragen-Katalog übergibt.

19.05.2015
Anzeige