Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dübener Heide will mit Sternwanderungen an die Burg locken
Region Bad Düben Dübener Heide will mit Sternwanderungen an die Burg locken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 30.06.2016
Heidrun Hiemer vom Deutschen Wanderverband, Gudrun Engler, Torsten Gaber und Nicole Queitzsch vom Verein Dübener Heide sowie Klaus Brähmig, Vorsitzender des Wanderverbandes Sächsische Schweiz (von links), bei der Verkündung in Bad Schandau. Quelle: privat
Anzeige
Bad Düben

Die Vorfreude auf den Sächsischen Wandertag 2017 im Naturpark Dübener Heide ist bereits zu spüren. Der Verein Dübener Heide als Träger des Naturparks möchte jedenfalls gemeinsam mit der Stadt Bad Düben vom 8. bis 10. September kommenden Jahres ein toller Gastgeber sein. Rund 1000 Gäste habe es bei anderen Sächsischen Wandertagen gegeben. „Das wollen wir natürlich auch erreichen“, so Naturparkleiter Thomas Klepel. Die Leitung des Organisationsteams teilen sich Andrea Kern von der Rathausmannschaft und Torsten Gaber, der für den Naturpark diese Aufgabe wahrnimmt.

„Die Übergabe des Wimpelbaumes bei der Abschlussveranstaltung des Deutschen Wandertages in Bad Schandau war eine tolle Sache“, erzählt Torsten Gaber. Vor rund 1000 Besuchern konnte die stellvertretende Vorsitzende des Vereins Gudrun Engler schon mal Werbung für den Wandertag und unsere Region machen. Und da, so konnte Gaber feststellen, wurde offensichtlich aufmerksam zugehört. Er selbst sei danach direkt von zwei Damen aus dem Harz angesprochen worden. „Sie haben sich erstaunt gezeigt, dass es auch außerhalb des Harzes noch Köhlereien gibt.“

Startpunkt nicht bei Null

Obwohl der Zuschlag für den Sächsischen Wandertag erst Anfang der Woche erteilt wurde, starten die Organisatoren im Naturpark nicht bei Null. Schließlich musste ein Konzept eingereicht werden. „Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums kommen wir natürlich um Luther nicht herum“, so Naturparkleiter Thomas Klepel. Und so wird Bad Düben, das im Lutherland liegt und das verbindende Element zwischen den Lutherwegen in Sachsen und Sachsen-Anhalt ist, auf jeden Fall Sternwanderungen auf dem Lutherweg anbieten.

Hauptwandertag am Sonnabend

„Das Grundkonzept steht“, ergänzt Torsten Gaber. So werde es am Freitag, und eventuell auch in der ganzen Woche zuvor Schulwanderangebote geben. „Das haben wir im April ja erst mit Doberschütz, Eilenburg und Bad Schmiedeberg erfolgreich geprobt.“ Auf die Erfahrungen bei der Ausrichtung des Wandertages der Volkssolidarität Berlin/Brandenburg, der am 14. Juni 2014 mit rund 700 Teilnehmern stattfand, kann das Naturparkteam für den Hauptwandertag am Sonnabend aufbauen. „Da haben wir schließlich auch ein Tagesprogramm inklusive geführter Wanderungen mit verschiedenen Längern und mit kulturellem Programm auf dem Burgareal organisiert“, so Torsten Gaber. Für den Sonntag ist ein Frühschoppen geplant. An anderen Ideen wird noch gefeilt. „So können wir uns Engagement-Wanderungen, bei denen beispielsweise auch Bäume gepflanzt werden, vorstellen“, wirft Axel Mitzka, Vorsitzender des Vereins Dübener Heide, ein.

Erste Schritte stehen fest

Doch jetzt gilt es erst einmal, das Ganze so richtig ins Rollen zu bringen. Die ersten Schritte sind für Torsten Gaber klar. „In der nächsten Woche werde ich alle potenziellen Wanderführer anschreiben und sie bitten, sich dieses Wochenende frei zu halten.“ Auch nicht auf die lange Bank schieben wollen die Organisatoren zudem das Kulturprogramm auf der Burg, bei dem mit Künstlern, die einen Bezug zur Dübener Heide haben, ein regionales Schaufenster geboten werden soll. Und nicht zuletzt müssen natürlich auch zeitnah alle relevanten Wander- und Ferienmagazine mit Informationen beliefert und andere regionale Veranstalter informiert werden. Denn vom 8. bis 10. September 2017 soll sich der Fokus ganz auf die Wanderregion Naturpark Dübener Heide richten. Ein reichliches Jahr bleibt nun noch Zeit, alles vorzubereiten.

Von Ilka Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für ein Geschnatter und Gegacker. Hartmut Gentz vom gleichnamigen Geflügelhof aus Parchen in Brandenburg macht auf seiner Rundreise alle 14 Tage in fast jedem Dorf rund um Bad Düben Station. Wir trafen ihn und seine Kunden an der Mühle Schüßler in Bad Düben.

29.06.2016

Monteure von Mitnetz Strom müssen hoch hinaus, damit Nordsachsens junge Fischadler vermessen und beringt werden können. Eines der Nester der Tiere befindet sich auf einem Hochspannungsmast der Leitung Bad Düben – Torgau. Sind sie sicher zu Boden gelassen, verpasst Naturschützer Peter Reuße den Vögeln zwei Ringe.

28.06.2016

Jetzt steht es offiziell fest: Die Dübener Heide wird Gastgeber des 8. Sächsischen Wandertages im Jahr 2017. Das ist am Montag auf der Abschlussveranstaltung zum 116. Deutschen Wandertag in Bad Schandau verkündet worden.

27.06.2016
Anzeige