Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Dübener Kurrende stimmt festlich-romantisch in die Vorweihnachtszeit ein
Region Bad Düben Dübener Kurrende stimmt festlich-romantisch in die Vorweihnachtszeit ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 04.12.2016
   Quelle: Steffen Brost
Anzeige
Bad Düben

 „Guten Abend, schön Abend, es weihnachtet schon.“ Mit einem Klassiker im neuen Gewand eröffnete die Dübener Kurrende ihr Adventsliedersingen am Sonnabend in der Dübener Stadtkirche. Es hätte nicht treffender sein können: Es war ein guter, ein traumhaft schöner Abend in St. Nikolai. Und es durfte tatsächlich auch schon ein gutes Stück weihnachten: Mit festlichen Chören, hell leuchtender Bläsermusik und wärmenden Gemeindeliedern. Von letzteren gab es gleich vier Stück.

Die sangesfreudige Dübener Gemeinde nahm diese Vorlage gern an. Genauso wie die Einladung von Kantorin Elisabeth Neumann: „Wir werden eine gute Stunde miteinander verbringen.“ Tatsächlich wurde das Miteinander groß geschrieben. Nicht nur der gemeinsame Gesang verband an diesem Abend. Es war auch die sehr geschickte Liedauswahl. Viele vertraute Lieder standen auf dem Programmzettel: Und doch hörten selbst langjährige Kurrende-Freunde genau hin. Vieles klang neu, ungewohnt, anders. Manches sehr harmonisch, anderes straff akzentuiert. Da scheint wenig dem Zufall überlassen, wenn im wunderbar romantischen Lied „Candlelights flaring“ die feierliche Betonung auf „Celebrate“ liegt. Oder im Engelsgesang „Herbei, o ihr Gläubgen“ plötzlich der „Herrscher der Heerscharen“ pointiert hervorsticht. Dass bei letzterem Lied dann auch noch in der Zeile „Oh lasset uns anbeten“ die Stimmgabel von Kantorin Neumann leise klingend zu Boden fällt, scheint schon fast ein höheres Zeichen gewesen zu sein.

Die Kurrende, die in ihrem Selbstverständnis Gott zur Ehre und den Menschen zur Freude singt, hat an diesem Abend tatsächlich beides geschafft. Ein lang anhaltender Schlussapplaus und viel Lob beim anschließenden Glühwein auf dem Kirchplatz ist verdienter Lohn für das lange Proben an den vielen schönen Details. Wie erfolgreich diese musikalische Puzzlearbeit sein kann, will der Chor am 17. Dezember erneut zeigen. Dann gibt es im Heide-Spa-Konzertsaal Bachs Weihnachtsoratorium in den Kantaten 1-3 mit großem Orchester, Solisten und der Kurrende. Der Kartenverkauf dafür beginnt am Montag im Geschäft „Der gute Blumengeist.“ Zum Schluss sagte Elisabeth Neumann: „Wir sehen uns hoffentlich dann wieder.“ Nach diesem Adventsliedersingen ganz bestimmt!

Von Olaf Majer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am zweiten Adventswochenende besuchten tausende Menschen die Weihnachtsmärkte in Delitzsch, Eilenburg, Bad Düben, Hohenprießnitz, Löbnitz, Wiedemar und Zschortau. Neben weihnachtlichen Leckereien wurde auch jede Menge Kultur geboten.

04.12.2016

Er ist erst seit wenigen Wochen dabei und merkt schon jetzt: Diese Zeit wird ihm für sein späteres Leben viel geben. Tobias Mühlberg ist 20 Jahre alt, kommt aus Doberschütz und absolviert ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Naturparkhaus in Bad Düben.

01.12.2016

Beim Abzweig Tiefensee war es möglich, eine überdachte Sitzgelegenheit zu bauen. In der Waldsieldung in Wellaune ist das aber nicht der Fall. HIer soll es erst ein Wartehäuschen geben, wenn die Ortsumgehungsstraße gebaut wird. Und das kann dauern.

01.12.2016
Anzeige