Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dübens Freibad: Meinung der Gäste ist gefragt

Dübens Freibad: Meinung der Gäste ist gefragt

Wassertemperaturen um die 20 Grad und sonnige Aussichten fürs Wochenende - eigentlich müsste Andreas Glewe zufrieden sein. Doch der schlechte Zustand von Becken und technischen Anlagen treibt den Heidebad-Pächter um.

Bad Düben. Ebenso wie Stadträte, Verwaltung, interessierte Bürger und Fördervereins-Mitglieder. Auf Initiative von Freier Wählergemeinschaft und der Partei Die Linke trafen sich 25 Vertreter am Donnerstag, um darüber zu reden, was ihnen unter den Nägeln brennt: die Sanierung des Freibades Hammermühle. Im Mai erst hatte sich der Stadtrat eindeutig positioniert, der fast sechs Jahrzehnte alten Anlage auf der Hammermühle das Überleben zu sichern. "Wir streben eine grundlegende Sanierung an, gemeinsam mit den Bürgern und fraktionsübergreifend", eröffnete Uwe Kulawinski (FWG) den Abend. Doch das Wie und vor allem Womit steht im Raum. Summen in sechs- und siebenstelliger Höhe machten bereits die Runde. Aber auch das Ziel, dass letztlich ein fertiges Konzept dem Stadtrat vorgelegt wird. "Bis dahin geht es um Ideen, erst dann geht es ums Geld", so Kulawinski.

Drei Arbeitsgruppen werden sich jetzt aus verschiedenen Perspektiven dem Gesamt-Komplex nähern. Die erste nimmt sich der grundhaften Sanierung des Bades sowie der technischen Anlagen an, die zweite der Sanierung der Außenanlagen, die dritte des Betriebskonzeptes und der Zielsetzung. Erste Namen wurden schon genannt, fest gezurrt sind die Gremien noch nicht. Das lag auch daran, dass es immer wieder um grundlegende Fragen geht.

Und was sagt eigentlich der Nutzer dazu? FWG-Stadtrat Klaus Zimmermann brachte die Anregung ein: "Es wäre schön, wenn wir, bevor wir anfangen, deren Wünsche kennen." Die sollen jetzt eingeholt werden. Ab sofort liegen im Freibad Bögen aus, auf denen sich die Gäste kurz zu zwei Fragen äußern können: "Was gefällt mir an unserem Bad? Was kann verbessert werden?" Bis Mitte Juli sollen die Meinungen eingeholt werden. Parallel dazu nimmt die AG ihre Arbeit auf. Am 25. Juni, 18 Uhr, treffen sich die Vertreter erneut. Dann sollen die einzelnen Arbeitgruppen gebildet werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.06.2015

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Was ist eigentlich los auf dem Lande? Was wird geredet im Dorf? Was bewegt die Menschen? Die LVZ-Serie Unterwegs in Nordsachsen zeigt es. Unsere Reporter fahren in die kleinen Orte der Region und erfahren von den Menschen vor Ort, was sie beschäftigt. mehr

Ausbildungsplätze und Studiengänge in der Region Delitzsch, Eilenburg und Bad Düben finden Sie hier in der LVZ-Beilage zur 9. regionalen Ausbildungsmesse Delitzsch! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr