Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dübens Weihnachtsbaum kommt dieses Jahr aus Kossa

Dübens Weihnachtsbaum kommt dieses Jahr aus Kossa

Schon zeitig sprang Rentner Klaus Seiche gestern Morgen aus den Federn. Denn dieser Morgen war ein besonderer. Kurz vor 8 Uhr klingelten Mitarbeiter der Bad Dübener Bau- und Haustechnik an seinem Haus am Sonnenhang.

Voriger Artikel
Ganztagsangebote an der Heide-Grundschule: Förderung über Unterricht hinaus
Nächster Artikel
Wo die Puppen tanzen

Der Weihnachtsbaum schwebt auf dem Bad Dübener Marktplatz vor Rathaus ein. 18 Jahre wuchs er im Vorgarten von Angelika und Klaus Seiche aus Kossa.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. Der Grund: Sie wollten die zwölf Meter hohe Colorado-Tanne vorm Haus abholen.

Das Ehepaar hatte das wunderschöne Exemplar als Weihnachtsbaum für den Dübener Marktplatz zur Verfügung gestellt. "Wir wohnen seit 1994 in Kossa und hatten damals im Vorgarten diese Tanne eingepflanzt. Jetzt sind 18 Jahre vergangen und der Baum ist groß geworden. Wir wollen nicht, das er irgendwann einmal zum Gefahrenpotential wird und haben uns entschieden, ihn zu fällen. Da ich wusste, dass Bad Düben jedes Jahr eine Tanne für den Markt sucht, habe ich im Rathaus angefragt", freute sich Klaus Seiche.

Bei frostigen Graden unter der Null-Grad-Grenze hing der Baum gestern kurz nach 9 Uhr, nach etwa einstündiger Fällaktion, am Haken des Autokranes. Wenig später eskortierten zwei Polizeifahrzeuge Reiner Kunze und seinen Sattelzug samt Baum in Richtung Kurstadt. Immer mit Kamera hautnah dabei Klaus Seiche und dessen Frau Angelika. "Es ist schon ein etwas mulmiges Gefühl, seinen Baum, der gerade noch im Vorgarten am Haus stand, jetzt über dem Marktplatz schweben zu sehen. Doch er bekommt einen guten Abgang. Wir sind zufrieden", so Angelika Seiche.

Auch wenn vor Ort noch ein paar Tannenzweige weichen mussten, stand der Baum kurze Zeit später in seiner vollen Schönheit auf dem Platz. Bis heute Nachmittag wird er dann wie die Altstadt mit hunderten nagelneuen LED-Lämpchen versehen. "Wir haben die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt neu angeschafft, rund 11 000 Euro dafür ausgegeben. Die alte hat ausgedient, weil Ersatzlampen dafür nur noch schwer zu bekommen waren. Jetzt zieren rund 15 000 Lämpchen zur Weihnachtszeit unsere Stadt. Heute um 16.30 Uhr werden wir zum ersten Mal den Stecker in die Dose stecken und alles erstrahlen lassen. Die Weihnachtszeit kann kommen", so Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG).

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.11.2013
bro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus den Städten und Gemeinden. mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr