Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Durch Bad Dübens dunkle Straßen

Durch Bad Dübens dunkle Straßen

Mit so einem Ansturm hatte das Team des Jugendhauses "Poly" in Bad Düben am Freitagabend nicht gerechnet: Über 100 kleine und große Kurstädter versammelten sich pünktlich um 18 Uhr im Windmühlenweg, um mit ihren Lampions und Fackeln am großen Herbstleuchten teilzunehmen.

Voriger Artikel
Gemeinde Laußig investiert 80 000 Euro in Kindergarten
Nächster Artikel
Hubertusjagd in der Dübener Heide - Gedämpfter Saisonauftakt

Mit Lampions ziehen kleine und große Besucher des Jugendhauses "Poly" durch Bad Dübens Straßen.

Quelle: Nico Fliegner

Bad Düben. Die einzigen, die anfangs fehlten, dann aber gerade noch rechtzeitig ankamen, waren die Musiker der Schalmeienkapelle Glaucha. Die hatten warm eingepackt auf ihrem Anhänger Platz genommen und wurden von einem Geländewagen durch Dübens dunkle Straßen kutschiert - und sorgten so für die passenden musikalischen Klänge.

Der Tross zog sich vom Windmühlenweg auf die Gustav-Adolf-Straße Richtung Kurpark, machte einen Rechtsdreh in die Blücherstraße bis zum Stein und wieder zurück zum Jugendhaus. Dort hatten die Polyaner bereits die Feuerschalen angezündet, es duftete nach Bratwürsten und für süße Mäuler gab es Crepes.

Melanie Burkhardt von der Arbeiterwohlfahrt zeigte sich zufrieden, denn das zweite Herbstleuchten ist überaus gut angenommen worden - vor allem von den Menschen, die in der Nähe von der Jugendeinrichtung wohnen beziehungsweise Kindern, die Awo-Einrichtungen besuchen. "Wir haben kräftig die Werbetrommel gerührt", sagte Kita-Chefin Sieglinde Wuttke vom "Märchenland". Schließlich gab es sonst immer einen eigenen Lampionumzug, den die Kita veranstaltete. Doch der fiel diesmal aus. Und so nahmen etliche Eltern das Angebot des "Poly" dankend an.

Frisch gestärkt ging es dann später im Jugendhaus weiter. Gezeigt wurde der Film vom Hasen und dem Igel - Kinderspaß pur. Und gewiss wird es im nächsten Jahr wieder ein Herbstleuchten geben. Der diesmalige Erfolg verlangt geradezu danach. Nico Fliegner

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.11.2013

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr