Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Ein Fest, das Generationen verbindet
Region Bad Düben Ein Fest, das Generationen verbindet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 19.05.2015
Viel los am Mal- und Bastelstand: Die jungen Besucher lassen sich ihre Gesichter farbenfroh verzieren. Quelle: Heike Nyari

Die Organisatoren wussten dabei den Seniorenclub und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wohlwollend an ihrer Seite.

Die Florianjünger waren ständig dicht umringt, hatten sie doch ihre große Wasserspritze mitgebracht. Bei der Wärme war das wohl die beliebteste Beschäftigung, mit dem kühlen Wasserstrahl auf das Ziel zu halten. Aber auch die Feuerwehrrundfahrten machten Spaß, obwohl das eine oder andere Hohenprießnitzer Kind bestimmt schon zig Mal mit dem Fahrzeug unterwegs gewesen war. Schlange stehen hieß es auch beim Eismann und am reichhaltigen Kuchenbuffett der Senioren.

Die jüngsten Gäste hüpften auf der großen Springburg herum oder ließen sich von Anke Wächter bunte Masken ins Gesicht malen. "Ich finde es bemerkenswert, dass sich unser Jugendclub so toll engagiert", lobte Katy Vogl. Die Hohenprießnitzerin ist sich sicher, dass das Fest viele im Ort verbindet, weil es alle Generationen anspricht. Das sieht auch Ortsvorsteher Erhard Naumann so. Wie von ihm zu erfahren war, beteiligt sich Hohenprießnitz ganz aktuell am Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden". Da bettet sich seiner Meinung nach das Sommerfest prima ein, denn neben einer vorbildlichen Infrastruktur sind auch kulturelle generationsübergreifende Angebot in einem Dorf wichtig.

Das Fest bot dem Team vom Dübener-Heider-Rundfunk ebenfalls eine prima Kulisse. Die Bad Dübener Oberschüler Florian Holtorff, Florian Buttgereit, Chris Hübner und Jonas Hickmann wagten sich mit Aufnahmegeräten ins Publikum und interviewten die Gäste für das Geschichtsprojekt "Zeitensprünge".

Unter den großzügig aufgestellten Partyzelten ließ es sich aushalten und die Gäste lauschten dem Programm der Ferienhortkinder, die als erstes auf der Bühne standen. "Das geplante Theaterstück musste leider ausfallen, weil einige Darsteller fehlten", erklärte Erzieherin Helma Rudolph. Es soll aber beim Herbstfest zur Aufführung kommen. Als Ersatz trug Romy Wagner ein Gedicht vor und sang anschließend mit Lena Burghard über einen schönen Tag und über fünf kleine Fische im Meer. Milena Stellmacher und Lea Schleinitz spielten Gitarre und Timon Frömmichen war am Keybord zu erleben. Den Jungen und Mädchen folgten die Musikanten der Schalmeienkapelle Krippehna und anschließend begeisterte das Geschwisterduo Kevin und Nicole Sonnenberg. Die beiden sind mittlerweile keine Unbekannten mehr. Neben vier Musikproben in der Woche meistern die Zwei aus Tiefensee 60 bis 70 Auftritte pro Jahr als Solisten, im Ensemble oder im Orchester und sind auf einigen Festen in der Region zu erleben.

Nach dem Sonnenuntergang tanzten sich die Hohenprießnitzer und ihre Gäste mit viel Musik und Superstimmung durch eine milde Sommernacht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.08.2014
Von Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Lückenschluss Torgischer Weg am Presseler Teich soll ab Oktober gebaut werden. Wie Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) sagte, gebe es bereits das erforderliche Baurecht bis an die Kurve am Teich.

19.05.2015

Schlaglochpisten ziehen meistens den Zorn der Autofahrer auf sich. Sie müssen bremsen oder ausweichen, um ihre Fahrzeuge zu schonen. Zwar ist das Straßennetz in Bad Düben allgemein in einem guten Zustand, doch kleinere, nicht so viel befahrene Straßen geben mitunter ein ziemlich unschönes Bild ab.

19.05.2015

Laußig. Frischer Wind im neuen Laußiger Gemeinderat: Mit Ingo Auge (Die Linke, Pristäblich), Werner Bochmann (Landfrauen, Gruna), Rene Füßler (Freie Wähler, Authausen), Dieter Kläring (Allgemeine Wähler, Pressel) und Ronny Welzel (CDU, Gruna) sind fünf Vertreter aus den acht Dörfern in das Gremium eingezogen, das am Dienstagabend erstmals im Ländlichen Bürgerzentrum tagte.

19.05.2015
Anzeige