Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Ein Prosit auf die Freundschaft
Region Bad Düben Ein Prosit auf die Freundschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 30.11.2014
Hannes Knauer, Benjamin Martin und Manuel Waschtowitz freuen sich über ein Wiedersehen an der Bad Dübener Obermühle. Quelle: Heike Nyari

Händler boten Geschenkartikel, Bücher, Weihnachtsdekoration, Adventsgestecke, Spielzeug, Fensterschmuck, Kunstgegenstände und vieles mehr, und überall duftete es nach Glühwein, Punsch und Schokoäpfeln.

Weihnachtsbäume im Lichterglanz, Feuerschalen und Fackeln zauberten eine anheimelnde Atmosphäre. Während in der Niedermühle die Puppenbühne das Märchen Hänsel und Gretel aufführte, lauschten die Kinder unterm Dach der Obermühle den Weihnachtsliedern von Karin Morgenstern. Auch der Weihnachtsmann ließ sich blicken und lud die Jungen und Mädchen zum Lampionumzug ein.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_37757]

Gemeinsam ging es die Parkstraße entlang hinüber zum Museumsdorf. Traditionell wurde die 4,50 Meter lange Stolle angeschnitten. Den feierlichen Anschnitt zum Auftakt des Adventsgühens auf den Mühlenhöfen übernahmen Manfred Lüderitz, Annemarie Wartenburger, Heiko Paetzsch und Katharina Schaar. Die historische Tiegeldruckmaschine tuckerte über Stunden und es entstanden schöne Weihnachtskarten. Eine Erinnerung wird auch das Selbstgebastelte sein, das die Kinder gemeinsam mit Gertrud Forner und Bärbel Lüderitz kreierten. Mit Geschick und Geduld formten sie zum Beispiel Weihnachtsschmuck aus Ton. Nicht auf Ton, sondern auf Porzellan befindet sich ein schönes Motiv der Obermühle.

Die Künstlerin Andrea Helfer Thiemecke aus Sprotta zauberte zunächst ein Aquarell auf Papier, das nun verschiedene Kaffebecher ziert. Sie hatte passend zur Weihnachtszeit rote Kerzen mit dem Wahrzeichen Bad Dübens, der 1000jährigen Burg, versehen. Aus den Obermühlenkaffeebechern schmeckt auch Glühwein gut. Und mit diesem stießen drei Freunde an. Manuel Waschtowitz, der in Bad Düben aufwuchs, arbeitet für ein Unternehmen in Österreich und freute sich über ein Wiedersehen mit Hannes Knauer und Benjamin Martin, die er seit der Schulzeit kennt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.12.2014

Heike Nyari

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie umfasst den Friedhof inmitten der Stadt und liegt selbst fast im Sterben. Die Friedhofsmauer in Bad Düben macht in großen Teilen keinen guten Eindruck. In der Gustav-Adolf Straße steht sie nur noch mit Stütze.

19.05.2015

Laußig. Mit fremd finanzierten Investitionen eigenes Geld einsparen. Auch so könnte man die Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerkes (BHKW) im Ländlichen Bürgerzentrum Laußig, von dem auch der Kindergarten sowie Grundschule samt Turnhalle beheizt werden, am Mittwochnachmittag überschreiben.

19.05.2015

Mit dem Datum 21. Dezember 2004 bekam Bad Düben als einer der ersten sächsischen Städte die Urkunde des Freistaates mit der Bestätigung, staatlich anerkanntes Moorbad zu sein.

26.11.2014
Anzeige