Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Bad Düben Ein Stück Naturschutz mitten im Dorf
Region Bad Düben Ein Stück Naturschutz mitten im Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 19.05.2015
Axel Mitzka vom Verein Dübener Heide sowie Bernhard Quaaßdorff, Günter Schmidt und Erika Pisching (von links) von den Aktiven Senioren Laußig schauen sich die Blühwiese am Sportplatz an. Quelle: Steffen Brost

Eine der neuen Blühflächen befindet sich in Laußig am Sportplatz, wird dort vom Verein Aktive Senioren gepflegt. Dabei handelt es sich um eine extra bestellte Fläche, auf die im Frühjahr ein bunter Mix von Blumensamen ausgebracht wurde.

Initiator des Blühwiesen-Projektes ist der Trägerverein des Naturparks Dübener Heide. "Wir setzen derzeit das Projekt 'Blühende Heide' um und haben aktuell Blühflächen in Tornau, Schwemsal und Bad Schmiedeberg sowie in Mockrehna und Trossin. Und seit neuestem eben auch hier in Laußig", sagt Axel Mitzka, Vorsitzender des Vereins Dübener Heide.

Auf großes Interesse stieß das Projekt seinerzeit bei Bernhard Quaaßdorff vom Verein Aktive Senioren. "Ich habe darüber gelesen und fand die Idee ganz toll. So kam ich mit Axel Mitzka ins Gespräch. Auch unser Bürgermeister war im Boot, als es hieß, wir wollen so eine Blühwiese in unserem Ort anlegen", erzählt Quaaßdorff.

Ein geeigneter Platz war schnell gefunden. Direkt vor dem kleinen Vereinshaus der Laußiger Fußballer war ein Wiesenstück, das gut passte. Es wurde umgegraben und urbar gemacht, anschließend spezieller Wildblumensamen gestreut. "Wir haben zunächst nur 30 Quadratmeter bearbeitet. Aber ich könnte mir perspektivisch noch mehr vorstellen", so Quaaßdorff.

Bei Mitzka rennt der Chef der Senioren mit solchen Vorhaben offene Türen ein. Denn der Verein Dübener Heide unterstützt das Projekt für mehr biologische Vielfalt, stellt unter anderem das Saatgut bereit. Die Laußiger Senioren sind zudem seit 1. Juli Mitglied im Heideverein. "Wir sind jetzt über 400 Leute. Auch dieser Bereich der Mitgliedergewinnung ist wichtig", weiß Mitzka.

Die Laußiger haben bereits neue Ideen. So sollen bald noch ein paar Bänke an der Blühwiese zum Verweilen einladen und ein Bienenhaus samt Bienenvolk für weitere Abwechslung sorgen. Das alles wertet auch das Dorfbild auf. Eine weitere Blühwiesen soll indes noch in Schnaditz entstehen - auf einer neu angelegten Streubostwiese. Und auch dort möglichst in die Hände einer Privatinitiative gelegt werden.

Für die Laußiger Senioren bedeutet so eine Fläche zwar Arbeit - aber eine schöne. "Es ist doch gut, wenn man eine Aufgabe hat und etwas für das Allgemeinwohl machen kann", sagt Quaaßdorff. Denn auch darauf kommt es dem Heideverein ein: Bürger für ehrenamtliche Aufgaben gewinnen. Mitzka gefällt so ein Engagement. Und er möchte in Zukunft mehr solcher Menschen an den Heideverein binden. Sie könnten bestimmte Naturpark-Gebiete betreuen, sich um Artenschutz kümmern, Naturdenkmäler pflegen oder sich für ihr Heimatdorf stark machen.

Wollen auch Sie sich für die Dübener Heide engagieren? Dann informieren Sie sich beim Verein Dübener Heide unter Telefon 034243/72993.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.08.2014
Von Nico Fliegner und Steffen B

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Naturparkhaus der Dübener Heide in Bad Düben hat der Naturfotograf Knut Fischer aus Leipzig am Freitagabend seine erste Ausstellung eröffnet. Diese beschäftigt sich mit der Vogelwelt in der Dübener Heide, zeigt großformatige Impressionen von Bienenfressern, Kranichen und Waldohreulen.

19.05.2015

Hohenprießnitz. Es war heiß, sehr heiß. Trotzdem ließen es sich Alt und Jung nicht nehmen, am Sonnabendnachmittag zum Schloss in Hohenprießnitz zu pilgern. Der Jugendclub hatte wirklich keine Mühen gescheut, um zum wiederholten Mal ein tolles Sommerfest auf die Beine zu stellen.

19.05.2015

Der Lückenschluss Torgischer Weg am Presseler Teich soll ab Oktober gebaut werden. Wie Laußigs Bürgermeister Lothar Schneider (parteilos) sagte, gebe es bereits das erforderliche Baurecht bis an die Kurve am Teich.

19.05.2015
Anzeige