Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erneut Häuser am alten Waldkrankenhaus in Bad Düben geplant

Investor da Erneut Häuser am alten Waldkrankenhaus in Bad Düben geplant

In die Endlos-Geschichte um das Gelände des alten Waldkrankenhauses in Bad Düben kommt Bewegung. Eine Firma aus Mannheim will auf einer kleinen Teilfläche an der Reinharzer Straße Häuser errichten. Momentan laufen die Verkaufsverhandlungen mit dem Eigentümer, der das auch schon vor hatte.

Blick in das Gelände des ehemaligen Waldkrankenhauses.

Quelle: Steffen Brost

Bad Düben. In die Endlos-Geschichte um das Gelände des alten Waldkrankenhauses in Bad Düben kommt offenbar Bewegung. Mit der Grundstück & Haus Winkler GmbH aus Mannheim gibt es einen Interessenten, der auf einer kleinen Teilfläche an der Reinharzer Straße einige Wohnbauten errichtet will.

Verkauf noch nicht erfolgt

Voraussetzung ist der Erwerb des Teilstücks und der Abschluss eines städtebaulichen Vertrages zum Bebauungsplan „Betriebsgelände der Neubert Orthopädie-Technik GmbH & Co KG und eine Teilfläche des ehemaligen Waldkrankenhauses“. Der Bad Dübener Stadtrat hat Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) jetzt ermächtigt, diesen abzuschließen, sobald das derzeit laufende Verkaufsverfahren zwischen Eigentümer Herbert Lischetzki, Geschäftsführer der Freizeitstätten GmbH aus dem westfälischen Dinslaken, und dem potenziellen Käufer beendet ist. Lischetzkis Unternehmen ist seit 2008 Eigentümer des 74 000 Quadratmeter großen Areals. Für 15 000 Euro ersteigerte die Gesellschaft das Gelände. Ideen, etwas daraus zu machen, gab es bisher viele. Von einem Sportzentrum, Naturkraftwerk und Wohnbebauung mit preiswerten Reihenhäusern war schon die Rede. Umgesetzt wurde bisher keines der Vorhaben.

Helbing: „Lange Leidensgeschichte“

Gisbert Helbing (CDU), der stellvertretend für Astrid Münster den Stadtrat am Donnerstag leitete, sprach von einer „langen Leidensgeschichte“, die Bad Düben mit dem 74 000 Quadratmeter großen Areal hinter sich habe. Die jetzige Entwicklung sei positiv und wichtig für die Stadt, weil attraktiver Wohnraum offensichtlich nicht ausreichend vorhanden sei. Ob sich aus diesem ersten Vorhaben weitere ergeben, bleibt abzuwarten. Michael Noack (CDU) wertete jedenfalls seine Gespräche, die er mit der Mannheimer Firma hatte, als positiv.

Von Kathrin Kabelitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Düben
Ein Spaziergang durch die Region Bad Düben
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

17.02.2018 - 07:19 Uhr

Nachholspiele in der Kreisoberliga Muldental: Auch Gnandstein, Deutzen und Regis-Breitungen kämpfen um Punkte.

mehr